Archive for Oktober 7th, 2014

 

Mars: Mut, Wille, Lebenskraft

Warrior Spirits: Mars, Ares, Thor und Tyr.

Warrior Spirits: Mars, Ares, Thor und Tyr.
©scrano 2014

Mars, die Antriebskraft: Ich will, ich führe, rohe Form des Animus.

  • Herrscher über 1. Haus, Widder und Skorpion (mit Pluto)

Dignität:

  • Domizil: Widder, Skorpion, als Mit-Regent
  • Exil: Stier, Waage
  • Fall: Krebs
  • Erhöht: Steinbock
  • Triplizität: Wasser- klassisch (Lilly)!
  • Freuden: 6.Haus

Tag: Dienstag

Zeit: Frühling, Ostara mit Venus

Farben: rot, orange mit Sonne

Zahlen: eins, neun

Qualität:

  • Kardinales Feuer, Yang,
  • Gegenpol zur 7 in der 1/7 Achse: Ich-Wille, Durchsetzung/ Du-Kompromiss, Partnerschaft.

Chakra: 2. oder 3. oder Achse Widder/Waage (Anahata, Chakra 4), je nach System

Dosha: Pitta

Alchemie: der Wolf, Zerstückelung, die Hitze, das Eisen

Kristalle: Magnetit, Hämatit, Granat, alle Pyrite, vor allem Eisenpyrite, Diamant.

Richtung: Süden, Erzengel Michael

Metall: Eisen

Tiere: Widder, Bock, männliche Tiere, symbolisch: Salamander (Feuer), Drachen (mit Pluto), Geier (mit Pluto).

Symbol: Mars_symbol Kopiedie Materie über dem Geist.

Pflanzen:

  • Rote Blüten, stachelige, wehrhafte, rote, brennende, ätzende, scharfe Gewächse: Brennessel (Mars+Venus), Distel (mit Jupiter), Pionierpflanzen, scharfe Gewürze: Pfeffer, Piment, Chili, Paprika, Ingwer (mit Sonne), Kakteen. Euphorbien (mit Mond). Blutbildende, eisenhaltige Pflanzen. Echinacea → Abwehr. Basilikum (mit Jupiter), Senf, Meerettich (mit Mond), Zwiebel, Knoblauch, Zaunrübe (mit Mond), Bärlauch, Schnittlauch, Raute, Rettich, Aloe (mit Saturn und Mond). Enzian (mit Jupiter/Merkur), Eisenkraut (mit Venus, Jupiter/Merkur),
  • Mars-Pflanzen unterstützen Sonnenpflanzen in ihrer aufhellenden, stärkenden Wirkung,
  • Bei gleichstarker Ausprägung des Venuspols → potente Aphrodisika.
  • Baum: Hasel, Schlehe, Weißdorn (mit Saturn), Berberis, Sanddorn, Sauerdorn

Duft: Litsea Cubeba, Asa Foetida, Drachenblut, Galgant.

Organe und Körperfunktionen:

  • Männliche Geschlechtsorgane (mit Pluto), Potenz, Testosteron, Immunabwehr. Stirn, Schläfen, Galle, Muskeln, Nacken, Faust, Hirnhaut, Blut und blutbildende Organe, Eisenspeichersysteme. Haare und Augenbrauen (mit Pluto), Stirnpartie über den Augen+ Haaransatz (Pluto). Mars am Aszendenten oder Mond im Widder zeigen sich oft durch rote oder auffällig buschige Haare.

Krankheiten:

  • Kopfschmerz (gefäßbedingt), Verletzungen, Entzündungsneigung, Blutungen, Hirnschlag, Migräne. Stirnhöhlen-Infekte. Cholerik. Unfälle durch Überschätzung, Wagemut.

Metall als Heilmittel: Eisen – Ferrum allopathisch und homöopathisch..

Kabbala: Geburah

Tarot: Tod (mit Pluto), fünfen, Kaiser (mit Saturn), der Magier mit Merkur.

Rituale:

  • Mut, Zuversicht, Schutz, Macht, Kraft, Neubeginn, Initiative, Krankheit, Eros, mit Venus – nicht Liebe → Empfindungen regiert der Mond. Männer-Initiationen – mit Sonne.

Götter:

Mars, Ares, Ziu, Tyr, Thor (Hammer → ein Phallus), Athena, Morrigan, Marduk, Huitzilopochtli, Sechmet, Ogun.

Es sind wie bei der Venus zwei unterschiedliche Archetypen, die sich verschieden zivilisiert zeigen:

  • Ares, der griechische Wüterich, mit Zornesausbrüchen wie ein Kleinkind. Destruktivität und Egomanie, Trotz und Impuls.
  • Mars, der diszplinierte Soldat und Heimatverteidiger der Römer. Opferbereitschaft und Mut. Strategie und Vaterfigur.

Diesen Split einer viel älteren Vatergottheit sieht man bei dem Gespann: Tyr, Thor und Odin, jeweils ein Kriegs-, Fruchtbarkeits-und Himmelsherrscheraspekt eines schamanistischen “Vater Himmel”.

Verkörperung der Archetypen: Krieger, Soldat, Arbeiter, Athlet, Pionier, Erzeuger.

Lebensbereiche:

  • Lebenskraft, Virilität (Animus in Roh-form), Wille, Selbstbewusstsein, Durchsetzung, Zeugungskraft, männliche Fruchtbarkeit, Mut.
  • Das männliche Selbstbild im Männerhoroskop, das männliche Suchbild im Frauenhoroskop.
  • Kraft, Impuls, Motivation, Initiative, Führung, Verteidigung, Beschützer.
  • Aufrichtigkeit, Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit, Vitalität, Grenzen setzen, psychologische Abwehrstrategien.
  • Agression, Kampfeslust, Rivalität, Zorn, Wut, Zerstörungsrausch → Berserker-Wut der Germanen, Furor celticus der Kelten, die nur mit blauer Farbe bemalt nackt in den Kampf zogen.
  • Egoismus, offene Dominanz, Revierverhalten, Killer-Instinkt.
Ares Ludovisii

Ares, der wilde Berserker. Vorbild des Achilles.
quelle:wikimedia commons

Ares - die Wut, rohe Lebenskraft, Aggression, die Feuersbrunst, Stürmer, Ungeduld. Ungezähmte männliche Dominanz: Plündern, Zerstören, Unreife, naive Impulsivität.

Gegenpol: Athena, die planvolle Führung, Strategie und Disziplin mit Kriegertum vereint.

Die beiden griechischen Kriegsgottheiten verbindet eine interessante Geschichte mit dem olympischen Regentenpaar Jupiter/Zeus und Hera/Juno.

  • Zeus → Athena, aus Furcht vor Machtverlust aus dem reinen Vaterprinzip geboren, ohne emotionale Beteiligung, symbolisiert den zivilisatorischen Überlebenskampf.
  • Hera → Ares, weiblicher Zorn als verselbstständigter Archetyp pathenogenetisch geschaffen, daher ohne mentale Führung → blinder Überlebenstrieb, roher Instinkt.

Hera gebar den Ares aus Trotz gegenüber Zeus aus sich selbst heraus, weil letzterer Athena durch eine regelrechte Kopfgeburt hervorgebracht hatte. Vorher hatte er ihre schwangere Mutter Metis, die Göttin der Weisheit verschlugen und sich so ihre Eigenschaften einverleibt.

“Hell has no fury like a woman scorned ! Dieser fleischgewordene Zorn der gedemütigten Hera brachte dann einen emotional ewig dreijährigen, aufbrausenden und kindlich naiven Gott hervor. Nur durch Aphrodite konnte er gezähmt werden. Die Griechen verehrten ihn nicht in Schreinen oder Tempeln, seine Weihestätte war das Schlachtfeld, der Tempeldienst der Krieg selbst. Er war stets von Phobos und Daimos, Angst und Zwang umgeben. Eine weitere Begleiterin war Eris, die Zwietracht, seine Vorbotin.

Ganz anders der römische Mars - die Führung, Disziplin, Tugend und Ehrenhaftigkeit – das gebändigte Feuer, Soldat, Anführer, vereint Aspekte von Ares und Athena und ähnelt dem nordischen Thor : Beschützer der Bauern, des Gastrechts und die grüne Triebkraft des Frühlings (Virirdis). Mythologische Herkunft aus der bäuerlichen Lebensweise der Römer, wie auch beim Thor der Germanen. Auch diesem ist der Ziegenbock heilig. Der Thorshammer ist ein Phallus-Symbol, weniger eine Waffe.

Der griechische Ares wirft einen sehr dunklen Schatten: Furcht und Schrecken (Phoibos und Daimos, seine Begleiter), Grausamkeit, Brutalität, Blutdurst im Kampf. Dagegen die Begleiter des römischen Mars: Honos (Ehre) und Virtus (Tugend). Trotz aller Negativpropaganda hat auch Ares eine lichte Seite: Er zwang sich nie einer Partnerin auf, im Gegensatz zu Zeus, Poseidon und Hades! Zwar hatte er keine feste Beziehung aber er war ein Beschützer seines Nachwuchses, egal ob Tochter oder Sohn. Diese Haltung sieht man wieder in der spartanischen Wehr-Gesellschaft reflektiert, welche kein patriarchalisches Rollenbild kennt.

 

Mandala: Schild des Ares

Mandala: Schild des Ares
Firestarter ©scrano 2013

Kulturen:

Amazonen der Skythen: Nach der Sage war Ares der Gott der skythischen Amazonen, ein in die Erde gestecktes Schwert symbolisierte seine Anwesenheit. Harmonia, die Tochter von Ares und Aphrodite/Venus erklärten sie zu ihrer Stamm-Mutter. Der Name Areopag als Gerichts-und Versammlungsplatz soll von ihnen stammen: Als sie Athen belagerten, errichteten sie dem Ares eine Weihestätte auf einem Hügel vor der Stadt. Dieser hiess von da an Areopag. Wer ein Fan der TV-Serie Xena-Warrior Princess ist, kennt die Story. Eine andere Legende besagt hier hätte Ares sich einem Gericht der Olympier wegen einer Mordanklage stellen müssen.

Spartaner, eine ständig im Kriegszustand befindliche Gesellschaft, in denen aber die Frauen gleiche Rechte wie die Männer hatten, solange sie sich der plutonischen Schicksalsgemeinschaft unterordneten. Dazu gehörte das Aussetzen zu schwacher oder behinderter Kinder: Mars und Pluto Prinzip (Überleben und Notwendigkeit (Ananke)). Und das Behandeln der ebenfalls griechischen Urbevölkerung des Peloponnes als Untermenschen, fast wie im Faschismus (Pluto: Sippe, Macht & Ohnmacht). Ein Heldentod ist Eure Pflicht, pflegten die Mütter der Spartanischen Hopliten zu sagen. “Ein Heldentod ist unser Recht”, sangen die Pimpfe der Hitler Jugend. Überhaupt haben die Nazi-Ideologen weniger von den eher demokratisch organisierten germanischen Stämmen, als vielmehr von den sozialdarwinistischen Spartanern und militaristischen Römern abgekupfert.

Mars Victor

Römischer Mars: Pflichtbewusster Soldat.
Quelle: wikimdia commons

Römer, mit ihrer ebenfalls militarisierten Gesellschaft und ihrem Pioniergeíst bzw. Expansionsdrang. Zusammen mit dem pragmatischen Saturn, ihrem zweiten Hauptgott (nicht dem Oberschichts-Gott Jupiter) galten hier Strenge und soldatische Disziplin als Haupttugend.

Die Bedeutung des Animus im weiblichen Horoskop:

Die verdrängte weibliche Aggressivität durch die patriarchalischen Gesellschaft, die noch aus der Geschichte von Hera und Ares spricht, findet hier ihr Ventil in Pluto. Dieser ähnelt dem dunklen Mondgöttin-Aspekt der matriliniearen Kulturen und verkörpert das ultimative Yin Prinzip. Die verdrängten alten Animus-Anteile der Frauen äussern sich dann in Machtspielen und subtiler Manipulation. Diesen Gegebenheiten entspringt auch die lange andauernde sexuelle Unterdrückung und Verweigerung von Selbstbestimmung, da beide vom Marsprinzip durchdrungen sind. Durch diese Verweigerung wurde auch der Gegenpol geschädigt, die Venus (Anima) des 7. Hauses: Partnerschaft. Die Pluto-Venus Achse des 2. und 8. Hauses, der eigenen Sexualität (eigner Wert) und der des Partners (gemeinsame Werte) wurde ebenfalls durch falsche Moralzwänge ins Abseits gedrängt: Man denke nur an das Madonna oder Hure Modell der katholischen Kirche. Frauen mit starker Marsbetonung haben es jetzt, in unserer modernen Industriegesellschaft, leichter: Sie finden ihren Platz in Militär, Polizei, der Führungsetage und der Politik. Letztlich gilt für beide Geschlechter: nur ein Mars-Animus der sich entwickeln kann, erreicht schliesslich seine reife Form, für Mann und Frau ist das dann der Sonnen-Archetypus. Dieser wird zum innere Fokus, dem Kern der Persönlichkeit.

Problematischer Mars:

  • Retrograde: Internalisierte Wut.
  • Opposition zu Uranus: Unberechenbare Wutausbrüche.
  • In Spannungsaspekt zu Mond: Passiv-Aggressiv.
  • Spannungs-Aspekte zu Jupiter: Konflikt mit Autoritäten, Gesetz
  • Spannungs-Aspekte zu Saturn: Unerschütterlicher Wille, Durchsetzung, Ehrgeiz. Grausamkeit, Repression und Depression.
  • Mars in 12: Verdrängte Wut -→ projizierte (Neptun!) Wut auf Sündenböcke. Selbstzerstörerische Tendenzen.

Der astronomische Mars:

Der Mars ist, von der Sonne aus gesehen, der vierte Planet im Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde. Er zählt zu den terrestrischen Planeten.

Water_ice_clouds_hanging_above_Tharsis_PIA02653_black_background

Mars in natürlichen Farben. Quelle: NASA.

Sein Durchmesser ist mit knapp 6800 Kilometer etwa halb so groß wie der Erddurchmesser, sein Volumen beträgt gut ein Siebentel der Erde. Damit ist der Mars nach dem Merkur der zweitkleinste Planet des Sonnensystems. Mit einer durchschnittlichen Entfernung von 228 Millionen Kilometern ist er rund 1,5-mal so weit von der Sonne entfernt wie die Erde. Sein Orbit nimmt 2 Jahre in Anspruch, daher verweilt er ca. 2 Monate in einem Zeichen.

Wegen seiner orange- bis blutroten Farbe wurde er nach dem römischen Kriegsgott Mars benannt und wird oft auch als der Rote Planet bezeichnet. Diese Färbung geht auf Eisenoxid-Staub (Rost) zurück, der sich auf der Oberfläche und in der extrem dünnen CO2-Atmosphäre verteilt hat. Das bedeutet einen hohen Eisenanteil in seinen Mineralien, obwohl er eine relativ geringe Dichte hat. Auf seiner Oberfläche wurden Ansammlungen von Hämatit-Kügelchen gefunden, auch ein Mineral des astrologischen Mars. Zwei kleine Monde, Phobos und Deimos (griech. Furcht und Schrecken), umkreisen den Mars. Sie wurden 1877 von dem US-amerikanischen Astronomen Asaph Hall entdeckt und nach den in der Ilias überlieferten beiden Begleitern, die den Wagen des Kriegsgottes Ares (lat. Mars) ziehen, benannt.

Interessant ist, dass der Hauptstern im Skorpion, der rote Riese Antares, wegen seiner Nähe zum Mars in der Phase seiner besten Sichtbarkeit seinen Namen erhalten hat: Ant-Ares – Gegen-Mars, sozusagen. Im Skorpion hat der Mars in der klassischen Astrologie sein 2. Domizil.

 

Posted by on Oktober 7th, 2014 Kommentare deaktiviert