Archive for Dezember, 2014

 

Countdown 2015 läuft: Frohes Neues Jahr!

Feuerwerk Sylvester 2014 von beast666

Feuerwerk Sylvester 2013/14 von beast666

 

happy_new_year_by_kmygraphic-d8bxyvf

Einen guten Auftakt zum Neuen Jahr!

wünschen Euch

Die Autoren

 

146699lt5zy8fpdp

goodluck_by_kmygraphic-d7th31e

Happy New Year!

146699lt5zy8fpdp

 

 

Posted by on Dezember 31st, 2014 Kommentare deaktiviert

Ankündigung: “Die Macht der Zahl – Muster und Ordnungsprinzipien des Kosmos” – 23.5. 2017

Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“

Offb. 13

Oder: was ist närrisch am 11.11. 11:11 …. ?

Es ist erstaunlich dass der Nenner der Sommerfeldschen Feinstrukturkonstante 1/137 gematrisch das Wort Kabbala ergibt!

Wolfgang Pauli

Gibt es männliche und weibliche Zahlen? Ist Musik die hörbare Form der Mathematik? Kann man Schönheit messen? Schon die Babylonier und Griechen erkannten die eigenartige Magie der Zahlen und bis heute haben diese nichts von ihrer Faszination verloren. Wer sich einlässt auf die vielschichtige Welt der Zahlen, wird dabei auf tiefsinnige Gedankengänge, überraschende Zusammenhänge und kuriose Denkgebäude stoßen. Am Ende wird er zur Einsicht gelangen: Zahlen sind das Gerüst der Welt.

Alles ist Zahl, sagte schon Pythagoras.

“Die Macht der Zahl – Muster und Ordnungsprinzipien des Kosmos.”

Ort: Agentur Freiraum
Kirchheimer Straße 6
73235 Weilheim/Teck
Termin: Freitag, 26.5.2017 um 20:00Uhr.
Voranmeldung bis 1.5. 2017.

Eintritt: 6 €

Bei Interesse: email an meine Kontaktadresse.

Soviel vorab:

Zahlensysteme der Antike
Pythagoras: Zahlentheorie, Musik und Mystik
Keplers Sphärenharmonie und die Astronomie
Ausgewählte Zahlen und ihre Bedeutung in Wissenschaft und Mystik
Gematrie ….

Einleitung - Titelfolie

Einleitung – Titelfolie: Die Macht der Zahl

Posted by on Dezember 23rd, 2014 Kommentare deaktiviert

Unter 50 Prozent Wahlbeteiligung in Sachsen und Thüringen!

  • Ist das noch Demokratie?
    Wo bleibt da der Wille des Volkes – möchte man ausrufen.
    Andererseits – über fünfzig Prozent Nichtwähler, das kann man auch als Abstimmung mit den Füssen werten.
    Was ist wenn “Wahl ist und keiner geht hin … ?”  eine Absage an das System und Abgleiten in Resignation.

Der nächste Rattenfänger kommt bestimmt, wenn seine Versprechungen nur ein wenig so aussehen, als könnte man sie tatsächlich umsetzen. Die Sache mit der Xenophobie funktioniert ja zum Glück nur noch in begrenztem Masse, z.B. beim Verfassungsschutz. Also nicht so einfach mit dem Sündenbock. Und Gegner publikumswirksam den Löwen vorwerfen geht auch nicht mehr, mangels Löwen und Einspruch von Tierschutz. Selbst neuberufene Heilsverkünder haben es heutzutage schwer.

Allerdings, eine Gefahr besteht bei der immer grösseren Dickfelligkeit unserer Polit-Chargen durchaus: Eine Regierung, die nur das Geringere von zwei Übeln ist, wird wohl irgendwann auf Widerstand treffen, erstmal passiv oder mit friedlichen Mitteln, mit etwas Glück. Die sich organisieren, um etwas zu bewegen, sind aber meistens die Falschen, nämlich diejenigen, die der Freiheit und der Verfassung ein Ende setzen wollen. Man erkennt sie daran, dass sie für alles sehr anachronistische und simple oder heilsverkündende, naive Lösungen bereithalten. Ausserdem marschieren sie gerne – alle beiden Sorten. Aber das Gemurre nimmt wohl überall zu, nur die Komfortzone ist noch zu gross.

Das hat man von Obrigkeits-Seite längst realisiert. Die Schnüffler von den 3 Buchstaben Agenturen lassen grüssen. Allerdings sind die abwechselnd auf einem Auge blind, nämlich auf dem welches gerade angesagt ist. Immer die bösen Linken oder dann wieder die Populisten oder was sie dafür halten, im Blick behalten. Leider sitzt rechts eher weniger  Demokratieverständnis und links fehlt der common sense. Vielleicht sollten sie den Optiker wechseln, zur Abwechslung mal eine  Brille** mit einem rosa und einem braunen Glas? “Dem Volk auf’s Maul schauen“, meinte Luther – aber nicht um es auszuspähen !!! Vielleicht ein wenig mehr Verständnis und Zuwendung notwendig, für all die Menschen die das tolle Globalisierungwunder etwas härter gerstreift hat, statt Konzessionen an Superreiche? Von deren Seite würde man dem Luthersatz lieber ein anderes Verb verpassen, um zwei Buchstaben verkürzt.

BRD – BananenRepublikDeutschland ?

Wer nur Sicherheit statt Freiheit will, verdient beides nicht!

Thomas Jefferson
**meinetwegen auch eine grün getönte für unsere James BoNDs, sonst müssen die ja am Ende noch mit ihrer Homophobie kämpfen.Aber da machen ihnen schoon die Islamisten Konkurrenz.
 

Frohes Fest an die Opelaner von Bochum!

fight-cr

 

 

 

Posted by on Dezember 14th, 2014 Kommentare deaktiviert