Archive for Februar 25th, 2016

 

Eine Lanze für den Pinguin: LINUX, Bastler und diverse Früchtekuchen

Tux, das Makottchen für Linux, wirbt für einen Linux-Nutzerclub aus UK: SLUG.

Tux, das Maskottchen für Linux, wirbt für
einen gemeinnützigen Linux-Nutzerclub aus UK: SLUG.
Design © Scrano 2015
Mich gibt es auch als Tasse …

Das leckere Elektronik-Obstgebäck  heisst Banana-Pi, oder das Ur-Modell, mittlerweile schon Kult: Raspberry-Pi. Das ideale Spielfeld für Elektronikbastler, da preiswert, mit vielerlei Peripherie-Zubehör ausgestattet und einfach programmierbar: Die script-Sprache PYTHON macht es möglich. Dabei ist der Kleine PI ein veritabler LINUX-Computer und auch als Messrechner einsetzbar, wie die einst legendäre BASIC-Briefmarke aus den 1990igern. Keine Angst vor Linux: Der Umgang mit dem Pinguin TUX ist mittlerweile sehr relaxed, auch wenn er einen Frack trägt. Es existiert auch schon eine grössere Netz-Community für intressierte Bastelfreunde, wo man sich über Tipps und Tricks austauschen kann.

Mehr gibt es hier:

  • LINUX bei wiki
  • Raspberry PI Einplatinenrechner für Schul-und Lernzwecke, auch zum Realisieren eigener elektronischer Projekte.
  • Hackaday, elektronische Bastlerzentrale mit Blog und Store
  • S.L.U.G: Shropshire Linux User Group
  • Youtube video blog: 101Blog von John Alexander mit Tips und britischem Humor allerdings in englischer Sprache

Nur keine Panik, etwas Geekery muss ab und zu sein! Ausserdem, warum nicht mal Interesse für Kommunikationsmedien ausserhalb des User-Levels zeigen? Vielleicht findet der eine oder andere ein neues Hobby?

Die wirkliche “Computer-Literacy” nimmt nämlich erschreckend ab – ein wenig am PC herumspielen und Facebook zu nutzen  macht aus unserer Jugend noch lange keine echten Freaks oder Geeks, wie wir das noch waren. Im Gegenteil, die reine Konsumentenhaltung mit keinerlei Wissen um die “Black Box” deren Tasten oder Touchdisplays da betätigt werden ist leider weit verbreitet.  Das macht uns auch anfällig für Intransparenz und Abhängigkeiten.  Big Brother is Watching You! Also, ran an die Platine und den Lötkolben angeheizt! Nicht bloss den Daumenreflex trainieren.

Und wer keine Früchtekuchen mag, oder Pinguine hasst, weil sie ihn an gestrenge Klosterfrauen erinnern:

Für den gibt es noch die italienische VESPA unter den Scheckkarten-Rechnern: Arduino, er eignet sich besonders für reine Hardware-Hacks, da er hauptsächlich aus einem Mikrokontroller besteht. Ausserdem läuft er gut mit Akku oder Batterie, also auch etwas für autonome Lösungen. Zudem lässt er sich leicht programmieren: Projekte lassen sich schon mit wenigen Codezeilen umsetzen.

 

Posted by on Februar 25th, 2016 Kommentare deaktiviert