Archive for Juni 14th, 2016

 

Hexenküche im Sommer: Thai-Hähnchen mit Bataten

soft_glow_by_scrano-d9f5y1m

Orientalischer Zauber: Curry, Koriander & Co.
Eastern Glow ©scrano 2014

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Hähnchenfilet, gewürfelt (oder geräucherter Tofu)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln oder Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • ½ EL Ingwerknolle, gerieben oder 1/2 TL Ingwerpulver
  • 100 ml Apfelsaft (Quittensaft, Limettensaft) , je nachdem wie sauer man es möchte
  • 1 El Agavensirup
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück eingelegtes Zitronengras, fein geschnitten
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1 grosse Karotte
  • 2 Süsskartoffeln (Batataen)
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 frische Ananas in Würfeln
  • rote Thai-Currypaste
  • ungesalzene Cashew- oder Erdnüsse, gehackt
  • frisches Koriandergrün oder Kerbel, grob zerpflückt

Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und in einer großen beschichteten Pfanne mit den Hähnchenstücken in Rapsöl anbraten. Knoblauchzehe und Ingwer zusammen mit 1 TL von der Thai-Currypaste dazugeben und weiter anschwitzen. Mit Saft ablöschen. Sirup,  Zitronengras und Gemüsebrühe dazugeben. 1/2 Liter Kokosmilch unterrühren, 10 min auf kleiner Flamme simmern. Möhre und Paprikaschote in Juliennestreifen, geschälte Süsskartoffeln in dünne Scheiben schneiden, alles dazugeben. Etwa 10 Minuten weiter köcheln lassen, bis die Gemüse weich sind. Mit weiterer Currypaste, Sambal Oelek oder nur schwarzem Pfeffer und gemahlenem Koriander abschmecken. Ananasstücke zugeben und kurz mitziehen lassen.
Mit Nüssen und Grün garnieren.

Selbstgebackenes Fladenbrot schmeckt dazu am besten.

Thai-Curry: Koriander, Chilis, Curcuma, Bockshornklee, Kreuzkümmel, Senf, Ingwer.

Koriander: Ist in Thailand allgegenwärtig und wird, was die Samen anbelangt, wie bei uns verwendet. In der asiatischen Küche nutzt man ihn auch noch als Wurzelgemüse, und wie Petersilienwurzel und -kraut im Suppengrün. Mit unserer Petersilie hat er auch die abortive bzw. menstruationsfördernde Wirkung (Mond/Saturn) gemein, daher Vorsicht in der Schwangerschaft. Die Grundsignatur der Doldenblütler, zu denen Koriander, Petersilie, Kerbel aber auch der giftige Schierling gehören, ist Merkur/Neptun (Jupiter).

Der Geruch der grünen Koriander-Blätter ist Geschmacksache, manche schwören, die Pflanze stinkt nach Wanzen. Das kommt wohl von seifenartigen Verbindungen in den krautigen Anteilen des Gewächses. Was solche Geruchsdifferenzen anbelangt: Beim Muskatellersalbei ist das ganz ähnlich, für manche riecht er nach alten Socken, andere finden ihn wohlduftend. Das zu den Lippenblütlern gehörende Kraut ist ebenfalls ein Merkur/Neptun Gewächs und eine Heilpflanze besonders in der Aromatherapie. Das ätherische Öl sparsam dosiert in der Duftlampe, hilft bei Schlafstörungen und Alpträumen, besonders von Kindern. Auch hier haben wir eine zusätzliche Mond/Saturn (Gestank) Signatur.

Coriandrum sativum aus Köhlers Pflanzenlexikon.Quelle:wiki

Coriandrum sativum aus Köhlers Pflanzenlexikon.
Quelle:wiki

 dragoncoin

Posted by on Juni 14th, 2016 Kommentare deaktiviert