Archive for August 5th, 2016

 

Mundanastrologie: Saturn im Schützen – Halbzeit

Gartenkornblume - blüht von April bis Oktober, zur Freude von Insekten und Vögeln.

Gartenkornblume – sie steht unter der Herrschaft des Jupiter. Der wird uns im laufenden Jahr nicht viel Freude bereiten, da er im Fall steht und sein Domizil im Schützen von Saturn besetzt ist. Nun gesellt sich auch noch Mars dazu.

Fazit seit September 2015:

Die grosse Flut der Migranten, hervorgerufen durch die Neptun-Jupiter Opp. 2015 wurde durch das Saturn-Neptun Quadrat schliesslich blockiert – durch reale Grenzen und Einschränkungen. Und dadurch, dass man ein auroritäres Regime mit ins Boot geholt hat. Auch naiver Glaubensschwulst ala “Licht und Liebe” musste wohl einer Ernüchterung weichen. Dogmatischer Wahnsinn wie IS wird wohl eher weiter profitieren. Die Gesellschaft ist intoleranter geworden, Fremde Kulturen und Relgionen werden nicht mehr so sehr als Berreicherung, eher als Bedrohung gesehen. Viele “Idole” wurden von Sockel gestürzt, da Saturn im Schützen auch der Hochstapelei so mancher VIP ein Ende bereitete. Er ist schliesslich der ältere “Chef im Ring” und ausserdem der Bemesser des Karma: Ein jeder wird seinen gerechten Lohn empfangen.

Die jupiterianischen Glückstreffer werden jetzt immer spärlicher, besonders solange der Olymp-Pate durch die Jungfrau läuft, wo er im Fall befindlich ist. Man richtet das Augenmerk eher auf das Detail und das tägliche Leben als auf ferne Träume. Und schliesslich wird jetzt die rosa Brille endlich verschwinden, und der Unrat, der schon seit 1995 (Pluto läuft in den Schützen, Globalisierung setzt ein) die Welt erstickt, endlich nicht mehr wegleugenbar sein. Dies wird auch durch Pluto im Steinbock zusätzlich gefördert. Das anhaltende T-Quadrat mit Saturn (die Religionsplaneten Neptun, Jupiter bilden die anderen Eckpunkte) als Spitze und Fokus im Schützen wird die skeptische, vor allem religionssekptische (aber auch am Rechtsstaat und seinen Organen) Haltung vieler Menschen weiter verstärken.
Mal sehen in welche Richtung das führt. Mars als klassischer Auslöser, jetzt im Schützen, deutet auf Kreuzzüglerei und religiöse Konflikte, aber auch härtere Gestze und wenn er auf Saturn trifft (24.8.2016) , auch Angst vor Krieg oder sogar grössere militärische Aktionen hin.

bullshitGallerix.ru

Athena und Kronos (Saturn) beschützen Kunst und Wissenschaft.Joachim Sadrart 1600.
Ein Bild das ausdrückt, dass Kultur und Zivilisation nur durch
Vernunft, Intelligernz, Disziplin und Fleiss errungen werden können,
nicht durch Glücksrittertum und rosa Brille.

  • Zusehends mehr Konservativismus, auch in westlich liberalen Gesellschaften – von Rechtsruck möchte ich da allerdings noch nicht reden
  • Nationalismus ala Erdogan findet Zustimmung – Einführung der Todesstrafe als Terrorinstrument
  • Naiver Gutmenschenwahn trifft auf Skepsis
  • Dopingskandale, Politikerhochstapelei und andere Enthronungen bisheriger Idole gab es bereits zuhauf, daraus erwachsen Konsequnzen für den Sport.
  • Olympia (ein jupiterianisches Konzept durch und durch) gerät zusehends in Schieflage, durch Zika, Doping, Umweltschmutz, Korruption etc.
  • Flugreisen und Ferntourismus gehen zurück
  • Skandale von Banken und Industrie-Unternehmen können nicht mehr grosszügig zugedeckt werden
  • Ängste und Skepsis nehmen zu, besonders gegen jupiterhafte Rosa-Brillen-Parolen wie “Yes we can”, oder “Wir schaffen das”.
  • Die Presse verliert an Glaubwürdigkeit – eine Jupiterdomäne ist das Verlagswesen und der Journalismus
  • Vertuschungsversuche seitens der Mächtigen werden schnell aufgedeckt – durch youtube und andere Plattformen, die eher abseits der Mainstream-Medien liegen – Uranus opp. Jupiter ab Ende 2016.
  • die EU zeigt Auflösungserscheinungen – Brexit wird wohl nicht alleine bleiben.

Immer mehr Kreuzzügler und Terroristen, Selbstjustitz und Vergeltung: Das Attentat von München war wohl ein erweiteter Suizid mit Rachephantasien, ausgelöst durch unterdrückte Wut während der Zeit von Mars retrograde (von 17.4. – 29.7.)  im Skorpion. Als er wieder vorwärts lief kam es zu einer Kette von Gewaltausbrüchen – vom Nizza-Lkw Massaker, dem Axtanschlag im Zug, über Schüler-Amok bis zu Ansbach und Reutlingen. Aber letztlich lagen die Wurzeln in einem “Clash of Cultures” begründet, auch der gemobbte Schüler von München war ein Opfer dysfunktionaler Integrationspolitik. Dazu stand zu der Zeit auch noch die  Sonne im Quadrat zu Uranus – Revolte. In dieses generelle Klima  passte auch die Türkei-Putsch Affäre.

Der plötzliche Anstieg von Gewaltaktionen war, wie schon erwähnt,  der langen retrograden Mars-Periode (schwelende Wut) im Skorpion (Rache, Ohnmacht) geschuldet.  Auch sexuell motivierte Taten fallen in Plutos Domäne. Mars im Schützen gibt sich aber auch fanatisch, ideologisch verblendet und ist nicht wesentlich besser. Vielleicht fallen die Gewaltaktionen dann eher offen und weniger heimtückisch aus, oder finden gleich im ganz grossen Stil statt – ganz nach Schützen-Motto: Think Big … Bei guter Aspektierung ist der Schütze-Mars ein Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit, aber bei der gegenwärtigen gespannten Jupiter-Saturn-Neptun Konstellation ist das eher unwahrscheinlich.

astro_2ata_89_bull.59069.42101

Attentat von Nizza: Man beachte Mars/Mond Konjunktion in Skorpion im 9. Haus.
Uranus quadrat Sonne und Merkur! Ein T-Quadrat von Neptun-Jupiter mit Spitze Saturn in Haus 9 – Religion, Recht, ferne Länder und in conj. zum MC. ASC Fische und Neptun am ASC: Religiöse Motivation, Verblendung und Komplott. T-Quadrat von Pluto-Sonne mit Spitze Uranus im Haus 2 des Selbstwert. quelle:astrodienst

 

Posted by on August 5th, 2016 Kommentare deaktiviert