Archive for November 23rd, 2016

 

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Esslingen – Erste Impressionen

Beste Besen - vom Esslinger Mittelaltermarkt

Beste Besen – vom Esslinger Mittelaltermarkt.
Auch für die Walpurgisnacht …!

Wir gehen zum Esslinger Weihnachtsmarkt meistens Sonntag früh, vor 11:00 Uhr, da ist nicht so viel los und bekommt noch einen Parkplatz. OK, Stimmung und Programm sind abends besser, aber wegen der Feuerstellen-Beleuchtung kann man dann schlecht Bilder machen, und das Geschiebe ist etwas nervig. Unsere Hauptanlaufstelle ist der Hafenmarkt, da hier ein sehr schönes und einigermassen authentisches Stand-Ensemble aufgebaut ist. Es gibt einen Kerzenmacher mit grosser Auswahl an Duftkerzen und Bienenwachslichtern, wobei man auch bei den bunten Kerzen viele mit natürlichen Rohstoffen statt Paraffin finden kann. Interessant: Gothik – oder Blutkerzen, innen rot aussen schwarz. Nein – die sind nicht für Satanisten sondern werden eher bei Heilritualen verwendet. Man denke an die schwarzen Gewitterkerzen im erzkatholischen Voralpenland. Ein Stand voller Zaubertränke in Alchemistenflaschen ist auch vorhanden: Met mit Fruchtzusätzen in allen Varianten.

schlemm

Unser Fressplätzchen!

Sehr gut tut auch eine Stärkung bei der Schlemerey: Ob Hirschgulasch mit Spätzle oder Entenkeule mit selbstgebackenem Dinkelbrot, alles ist sehr lecker. Auch die vegetarischen Teigfladen. Die Zutaten sind BIO-Ware und es gibt kein Plastik-Geschirr. Wer lieber eine Bratwurst will, kommt auch zum Zuge: Gleich nebenan steht der Grill mit der Meterwurst.

arabzelt

Karawanserei-Atmosphäre wie in Samarkand.
Ein angenehmer Zwischenstopp zum Aufwäremn.

karawinn

Im Inneren der Karawanserei: Gemütlichkeit für müde Füsse.
Orientalisches Kaffeee-Zelt.

Aufwärmen kann man sich entweder beim heissen Met und Glühwein oder wenn es sehr kalt ist,  dieses Jahr gibts wahrscheinlich wieder Schmuddelwetter, im beheizten Kaffe- und Schokoladen-Zelt. Hier fühlt man sich wie in einer Karawanserei an der Seidenstrasse: Man ruht auf Kissen und erhält heissen Mokka und andere Spezialitäten. Wir decken uns vorher bei einem Stand ein, der Leckerien des Orients verkauft: Persisches Gebäck, Lokum oder Eunuchenkuchen … Da hat man gleich was Passendes zum Heissgetränk.

badhaus

Mittelalter-Badefreuden – wer’s wagt …

Lustig ist auch das Badhaus, in dem mutige Besucher Mittelalterwellness geboten bekommen. Zentrale Anlaufstelle des Hafenmarkts ist der Gasthof “Coq Sauvage”, Zum wilden Gockel, der jedes Jahr wieder ganz aus Holz aufgebaut wird.

tavessling

Au Coq Sauvage – urige Taverne am Hafenmarkt.
Zum Wilden Gockel …

Daneben findet Ihr auch einen Schmied, Besenmacher, Schmuck und Lederwaren, Larp-Artikel und Bekleidung, Räucherwerk, Gewürze, allerlei Handwerkskunst und vieles mehr, fast wie im richtigen Mittelalter. Es kommen auch immer mehr Besucher in Gewandung, das verleiht ein wenig zusätzliches Flair. Voriges Jahr gab es z.B. Pilger und Templer. Viele Re-Enactment Gruppen und Vereine zeigen ihre Kostüme als Edelleute, fahrende Ärzte, Ritterfräulein, Kräuterfrau und Spielleute. Letztere sind meistens echte Musikanten, die im Verlauf des Veranstaltungsprogramms ihre Auftritte auf den verschiedenen Bühnen des Marktes haben.

riesenrad

Mittelalterliches Fahrgeschäft für Kinder: Handkurbel-Riesenrad.
Daneben gibt es auch noch Bogenschiessen und Kegeln.

Besonders am Abend gibt fast durchgängig Bühnenshows oder zauberhafte Umzüge mit Stelzenläufern in fantastischen Kostümen: Pan oder Faunus, Schmetterling oder Elfe …

rathaus

Esslinger Rathaus aus der Renaissance mit interessanter astronomischer Spieluhr.
Sie ist noch in Betrieb und bietet zur vollen Stunde ihren Figurentanz.
Sie zeigt neben Stunden und Minuten auch Mondphasen, Mondhäuser
und Mondknoten an. Ausserdem noch Sonne und Mond in den Tierkreiszeichen.
Temperantia und Justitia wachen über die Wochentage.
Diese sind als astrologische Allegorien gestaltet: Luna=Montag, Mars=Dienstag etc.

Esslingen ist als Kulisse für einen Weihnachtsmarkt sehr schön, da es einen intakten historischen Stadtkern besitzt, besonders rund um Rathaus und Stadtkirche St.Dionys. Auf dem Rathausplatz steht die Hauptbühne für die unterschiedlichen Musik-oder Theaterdarbietungen. Dort ist auch der turbulentere Teil des Marktgeschehens samt Kinder-Zwergenland, Märchenzelt und einer grossen Vielfalt weiterer Fress-, Sauf- und Verkaufsstände angesiedelt. Auf dem Platz vor dem Dom gibt es noch einen weiteren historischen Weihnachtsmarkt, mit erzgebirgischer Handwerkskunst und traditionellem Weihnachtsschmuck. Hier kaufen wir jedes Jahr unseren Christ-Stollen vom Stand einer Dresdner Bäckerin.

esslingen_by_scrano-daery03

Esslingen Altstadt mit St.Dionys (6.-14.Jhd).

Das Künstler-Programm und weitere Impressionen gibt es hier zum Download. Schöner ist es natürlich mit Schnee. Marktzeit ist auch dieses Jahr bis 22.12. 2016. Der Fackelzug zur Burg und eine imposante Feuershow am letzten Abend beschliessen wie immer, die Markt-Saison.

 

Posted by on November 23rd, 2016 Kommentare deaktiviert