Posts Tagged ‘Venus’

 

Rechtzeitig zum Fest: Die Geschenke des Zodiak

heaven_sent_by_scrano-da0inwe

Päckchen mit Geschenken – von himmlischen Boten gesandt.
Heaven Sent ©scrano 2016

Das richtige Geschenk – Domäne der Venus

Ob anlässlich eines Geburtstags, zum Muttertag, Hochzeitstag oder zum Weihnachtsfest: Die Wahl eines passenden Geschenks stellt uns zusehends vor immer grössere Probleme. Die Vielfalt des Angebots wird trotz Internet (oder deswegen) immer unüberschaubarer. Zuminest für Menschen aus den engenren Bekannten oder Freundeskreis kann man hierfür geschickt die Astrologie nutzen.Die Stellung der Venus nach Zeichen und Haus gibt einen Hinweis, neben ASC, Mond und Sonne – die das Grundnaturell beschreiben. Venus zeigt wo wir begehren und was wir schön finden. Steht sie auch noch im selben Haus bzw. Zeichen wie Mond oder Sonne (häufiger der Fall, da Venus sich nie weit weg von ihr befindet), sind die entsprechenden Vorlieben natürlich besonders stark ausgeprägt.

Widder Venusaries_by_kmygraphic-d8lx3gh
Und … Action! Hier sind ein Abo im Fitnessstudio oder ein Sportgerät höchst willkommen. Oder Karten für ein Sportereignis. Cowboy-Stetson oder Aussie-Hat – überhaupt Kopfbedeckungen, vom Sturzhelm bis zum auffälligen Schrei der letzten Hut-Mode. Es kann ruhig auffällig sein, bunt oder gleich flammend rot. Diese Farbe ist bei den Widdern generell beliebt, dank ihres feurigen Herrschers Mars: Also beim selbstgestrickten Pulli daran denken! Ein Besuch bei einem Starfriseur – machen Sie sich auf ein provokantes Haarkunstwerk gefasst! Ein Motorrad oder Mountainbike. Ein Boxsack und Handschuhe, für das marsische Temperament.

1. Haus Venus
Hier kommen Geschenke besonders gut an, man liebt schöne Dinge oder ist kulturbeflissen – Theaterkarten oder hübsch verpackte Kleinigkeiten, egal. Die Auswahl wird natürlich vom Zeichen mitbestimmt. Durch die Venus im 1. Haus wird die Wahrnehmung für die schönen Seiten des Lebens geschärft, und man befleissigt sich einer gewissen Eleganz in der gesamten Lebensführung.

Stier Venus
Ditaurus_by_kmygraphic-d8lx3zkese Venus liebt Komfort und Bequemlichkeit, aber auch sinnliche Genüsse. Kulinarische Geschenke oder eine Einladung in ein Gourmetrestaurant sind hier sehr geschätzt. Edlen Schokoladenpräsenten ist man auch nicht abgeneigt. Daneben kann man auch die musische Seite der Stiere ansprechen: Musik-CD, ein Konzertabend oder Gesangstunden, oft hat Stiervenus ein diesbezügliches Talent. Gemäss der astromedizinischen Korrespondenz – ein luxuriöses Parfum. Für die Gärtner unter den Stieren: Pflanzenbücher oder schöne Übertöpfe und andere Gartenaccessoires.

2. Haus Venus
Hier ist man körperbetont und den materiellen Genüssen zugeneigt – die Auswahl wird wieder vom Zeichen bestimmt. Ein kunsthandwerkliches Hobby kann hier auch eine Geschenksoption liefern.

gemini_by_kmygraphic-d8lxq8oZwillinge Venus
Bücher, Zeitschriften, alle Informationsmedien sind höchst willkommen, auch Techno-Gadgets und Computer. Ein Abo für ein Rätselmagazin, die flinken Merkurier knobeln gerne.  Eine Bücherlesung ihrers Lieblingsautors mit Diskusionsabend.  Ein schönes Schreibgerät,  oder einen eigenen Blog. Bei Computern: Möglichst leicht und transportabel – ein i-PAD oder Smartphone mit grösserem Display. Etwas, was den Zeitgeist repräsentiert. Es muss nicht dauerhaft sein, da man hier schnell gelangweilt ist. Rollerskates – wie die Flügelschuhe des flinken Hermes. Ein Kurs in Pantomime – für die “sprechenden” Hände der Zwillinge-Venus ideal. Karten für das neueste Musical. Ein Besuch im Nagelstudio – oder besondere Handschuhe.

3. Haus Venus
Kommunikation und Lernen ist hier die Devise – Auswahl nach Zeichen. Oder ein Mitbringsel mit einer Hintergrund-Story, über die man ausgiebig diskutieren kann.

Krebs Venuscancer_by_kmygraphic-d8lxqax
Etwas für das Eigenheim, besonders aus der Kategorie “Antikes”. Ein Geschenk mit dem Hauch von Geschichte, mit Tradition – und Vorsicht, sie sind qualitätsbewusst und hassen Plastik! Kameras, von einer einfachen Digi-Knipse bis zum semiprofessionellen Level. Krebse lieben Fotos, als Andenken an ihre Lieblingsmomente. Kochbücher und Bildbände mit Reisebeschreibungen.  Ein romantisches Dinner zu zweit, möglichst bei Kerzenlicht. Ein schönes Tagebuch, mit Schreibfeder und altmodischem Tintenfass. Eine Seereise – Kreuzfahrt oder besser noch Weltumsegelung. Der Krebs liebt das Meer, es ist seine zweite Heimat. Software für die Ahnenforschung und den Familienstammbaum. Ein Gourmet-Kochkurs und ausgefeilte Rezeptbücher.

4. Haus Venus
Dinge mit Tradition, Geschichte oder etwas maritimes. Hier ist Venus generell romantisch und liebt ihr Zuhause – aber auch paradoxerweise von Fernweh geplagt – oder besser gesagt von der Sehnsucht  nach der weiten See – Piratenabenteuer: Die gesamte “Pirates of the Carribean” Filmreihe auf BluRay. Bücher über Archäologie und Geschichte. Ein eigenes Fleckchen Erde – das 4. Haus repräsentiert die Heimat und die Familie. Ein tolles Familienfest.

Löwe Venusleo_by_kmygraphic-d8lxwmu
Luxus oder Applaus- was hier mehr gefragt ist – schwierig zu sagen. Teuer sollte es schon sein, oder zumindest danach aussehen. Theaterkarten für die besten Plätze, die grosse Operngala in der VIP-Lounge. Oder etwas Schönes für ihr bestimmt exklusives Hobby. Ein Malkurs in der Toskana, allerdings in luxuriöser Umgebung – gleich mit Pool und Gourmet-Tempel um die Ecke. Gold – es ist nun mal das Löwe-Metall – und Diamonds ARE a girls best friend, für die Venus in diesem Zeichen. Sie steht hier  ja schliesslich erhöht, da muss man schon auf Niveau achten. Ein Wochenende in Las Vegas.

5. Haus Venus
Das Haus von Spass und Spiel, hier lebt das innere Kind – alles was Laune macht und wodurch man sich umschmeichelt und verwöhnt fühlen kann. Etwas  zum Gestalten, was die eignene Persönlichkleit zum Ausdruck bringt.  Und ein Hauch von Luxus sollte auch Präsente für die 5. Haus Venus umschweben.

Jungfrau Venusvirgo_by_kmygraphic-d8m1c2c
Eine Uhr – nein, Spass beiseite, Jungfrauen lieben Zeitmesser aller Art. Von guter Qualität, praktisch und dauerhaft sollte sie allerdings sein, wie jedes Präsent für  diese Venus. Geschenke für den Büroschreibtisch, Helferlein-Software, alles was bei der täglichen Routine hilft. “Form follows Function” ist das ästhetische Motto der diensteifrigen Venus. also nicht Extravagantes oder Schräges ! Übertriebener Luxus wird unter Umständen als dekadent oder unschicklich angesehen. Zweckmässigkeit ist alles für die Pragmatiker des Zodiak. Sie sind geschickte Handwerker, wie die Stiere – also hochwertiges Werkzeug ist auch gern gesehen.

6. Haus Venus
Alltagstauglichkeit ist hier das Motto. Unter diesem Gesichtspunkt sollte die Geschenkeauswahl stehen, egal ob Technik, Kleidung oder Gutschein. Letztere sind hier auch gerne willkommen, sie sind die praktische, vernunftgesteuerte Form von Präsenten.

Waage Venuslibra_by_kmygraphic-d8m1c3d
Auf jeden Fall mit Stil! Hier ist Venus in ihrer ästhetischen Weltsicht zu hause, also nichts Verschrobenes, Hässliches, Lautes oder Grobes bitte. Ein Aufenthalt in einem Wellnesstempel, eine Session im Beauty-Parlor oder ein hübsches Schmuckstück mit Klasse sind höchst willkommen. Karten fürs Ballett, die Waage liebt den klassischen Spitzentanz. Kein Abenteuerurlaub. Bücher über Kunst, schöne Bildbände. Schlittschuhe, neben Tanzen ist das schwerelose Gleiten über das Eis eine Waage-Disziplin. Kein Eishockey! Ein Tai-Chi Kurs.

7. Haus Venus
Etwas für Zwei, und nett, harmonisch und ästhetisch ansprechend sollte es auch sein. Eine gemeinsame Reise oder ein Paartanzkurs.

Scorpion Venus
scorpio_by_kmygraphic-d8m1iglEs darf ruhig schaurig sein! Oder mysteriös – ein Krimi-Dinner z.B. oder ein kniffliges Puzzle. Geschenke mit “gothic touch” oder der letzte Spionage-Thriller, als Buch oder Film. Bücher über naturwissenschaftliche Themen, Psychologie oder auch okkultes. Ein cooles Leder-Outfit oder Handschellen mit Pelz gefällig? Tickets für ein Hard Rock-, Heavy Metal-, Symphonic Rock-Konzert oder japanisches Kodo-Trommeln. Ein Kurs in Tantra-Yoga. Kampfkunst wie Aikido, Karate und Kung-Fu fasziniert die plutonische Venus ebenfalls. Ein schönes Schachspiel, ideal für die Meisterstrategen, sie schätzen den menschlichen Gegner mehr als den elektronischen beim Computerschach. Ein Buch über ausgefallene Bar-Rezepte für die Hobby-Alchemisten, gleich mit einer Flsche Absinth samt Gläsern und Löffeln.

8. Haus Venus
Alles was den detektivischen Scharfsinn anregt – oder nachhaltig ist. Aber auch Monopoly und andere Gesellschaftsspiele die den Sinn für die Finanzwelt trainieren. Ein guter Steuerratgeber.

Schütze Venussigittarus_by_kmygraphic-d8m1mcn
Ein Abenteuerurlaub oder ein Ski-Kurs mit Wellness-Angebot. Utensilien wie Kompass oder Sandbleche für den SUV. Bücher über Fernreisen, Dumont oder Baedecker, Kochbücher mit exotischen Rezepten. Karten für ein Orgelkonzert in einer Kathedrale. Ein Abend im Kabarett oder im Cirque de Soleil. Ein Urlaub hoch zu Ross, ein Reitlehrgang oder Bogenschiessen.  New Age und Esoterik-Artikel, wie Feng Shui Kristalle oder Delfine. Ein schönes Sortiment exotischer Gewürze.

9. Haus Venus
Fremdsprachenlernsoftware oder ein Kurs bei der Volkshochschule. Bücher über Philosophie und Reliogionswissenschaften. Bildbände von fernen Ländern. Das 9. Haus handelt von höherer Bildung, Philosophie und Reisen.

Steinbock Venus
Antiqitäten mit Stil und Status – und mit Zertifikat! Retrostyle, aber bitte nicht hip! Keine Experimente. Ein schöner handgearbeiteter Aktenkoffer, oder ein wertiges Visitenkarten-Etui. capricorn_by_kmygraphic-d8m216s Trotz aller Nüchternheit, im Alter entwickeln Steinböcke oft einen schrägen Sinn für Humor -also etwas Lustiges darf es auch sein. Nur nicht gerade Kindereien, Clowns oder Toilettenwitze. Ein toller Bürostuhl für das Arbeitszimmer. Bücher über Architektur oder Geologie, ein schönes Stück für die Mineralien- oder Fossilensammlung.

10. Haus Venus
Nützliches für den Beruf – eine Sprachreise, Organizer-Software, Mousepad, Kaffeetasse oder ein toller Wandkalender, um das Büro zu verschöneren.

Wassermann Venusaquarius_by_kmygraphic-d8m2848
Etwas Aufregend Neues, der letzte Schrei – in Mode, Heimdeko oder Haustechnik. Überhaupt Technik – elektronische Gadgets aller Art, vom Computer bis zum Mähroboter. Die neueste elektronische Esspressomaschine mit allem Schnickschnack. SciFi-Romane oder Filme. Eine Plasmakugel. Bücher über soziale, technische und politische Revolutionen, Literatur über Astronomie und Astrologie. Ein Teleskop, oder ein Vortragsabend im Planetarium. Eine Ballonfahrt oder ein Tandemsprung mit dem Fallschirm. Ein Kurs in Molekularküche. Man beachte allerdings die Phobien, die bei den Uraniern durchaus vorkommen könen.

11. Haus Venus
Eine tolle Überraschungs-Party mit Freunden, Karten für einen Charity-Event. Etwas Ungewöhnliches für eine Gruppe, wie interaktives Theater, oder ein Computer-Rollenspiel. Ein Raspberry Pie, Arduino oder ähnlicher Kleinstcomputer für eigene Hardware-Hacks.

Fische Venuspisces_by_kmygraphic-d8m5dom
Die Welt der Oper, in Form von Karten oder BluRay. Die Neptunier sind sehr musikalisch, besonders in Verbindung mit Venus, daher ist auch ein Musikinstrument willkommen, am besten mit ein paar Übungsstunden. Ein Besuch in einem tollen Aquarium – oder gleich einen Goldfisch, Koi oder ähnlichen Wasserbewohner. Etwas zum Träumen – Gedichtband, Fantasy-Literatur – nicht gerade Game of Thrones – darüber freuen sich Skorpione! Harry Potter, oder Ursula LeGuin auch für erwachsene Kinder – grosse und kleine Löwen fühlen sich von Heldenromanen ebenfalls angesprochen – aber der Fisch kann in so einer Welt völlig aufgehen. Marion Zimmer Bradleys Avalon Buchreihe. Ein Abo für  eine Thalassokur – oder ein besonderes Meersalz. Tarotkarten und ein Kurs in Za-Zen. Und last but not least: Extravagante Schuhe – vor allem für die weibliche Fische-Venus eine Versuchung! Eine Akupressur-Fussmassage für die Herren Fische.

12. Haus Venus
Oh, das grosse Mysterium – im 12. Haus ist es daheim – Bücher über Kryptologie und Zahlenrätsel bei den mathematisch veranlagten, Meditations- oder Yoga-Kurs für die spirituellen Gemüter. Exerzitien in einem Kloster.  Sie lieben schöne, aufwendige Verpackungen, die nicht gleich verraten, welcher Art der Inhalt ist.

Ein Nachtrag: Ausser Zierfischen, keine Haustiere auf der Liste – für Kinder sind sie doch oft der Herzenswunsch! Nun, den Umgang mit Schutzbefohlenen, ob kinder oder tierische Gefährten regeln der Mond (das mütterliche Element ) und die Sonne (das väterliche Element). Ein bisschen humorvoll betrachtet: Die Haustiere des Zodiak.

christmas_kitten_by_kmygraphic-dapn6ch

Ich bin keine Sache!

i_ll_be_your_santa_by_kmygraphic-dapn4kb

Ich auch nicht!

Alle Zodiakanimationen und Weihnachts-Gif: ©kmygraphic.

Posted by on Dezember 9th, 2016 No Comments

Mundan-Astrologie: Jupiter in der Waage – Chief Justice?

Jupiter läuft in der Waage: Ausgleich im Grossmasstab? Mehr Wertschätzung und Eunhaltung voon Gesetzen?

Jupiter läuft in der Waage: Ausgleich im Grossmasstab?
Mehr Wertschätzung und Einhaltung von Gesetzen?
Hoffen wir das Beste! Quelle: Zeus als PD via wiki, Libra als free png.

Jupiter in der Waage erzeugt den Ausgleich – ja, allerdings, wenn man Pech hat, und das sprichwörtliche Übermass des Olympherrschers die Oberhand gewinnt, geschieht dies vielleicht im Sinne der altägyptischen Maat: Das heisst Störendes wird entfernt oder ausgemerzt. Das Bild an der Wand MUSS gerade gerückt werden, der hässliche Teppich kommt auf den Müll. Dann bleibt nicht viel von Venus-Harmonie, davon abgesehen, dass Harmonia die Tochter von Mars UND Waageherrscherin Venus war. Denn Jupiter zeigt auch an, wo man sich vor Auswüchsen in den Themen des Zeichens in Acht nehmen muss, durch das er gerade läuft.
Waage-Sonne, Venusdominanz und Waage-Überhang (ASC, volles 7.Haus etc.)  in in ihren Horoskopen hatten z.B. Himmler und Hitler – und gerade zusammen mit mächtig viel Jupiter und Uranus- Themen. Dazu noch ein wenig Pluto, um es noch interessanter zu machen. Und ausgerechnet zwischen diesen drei Archetypen (Uranus/Jupiter/Pluto) findet inden nächsten Monaten ein Kräftemessen in Spannungsaspekten statt, das nicht gerade als Anzeiger für Stabilität zu sehen ist.
Was die schöngeistige Herrscherin der Waage anbelangt – die Griechen nannten sie Venus Urania, im Gegensatz zur Venus Pademos im Stier. Sie ist eher kühl kalkulierend als sinnenfreudig und feierlaunig. Beide Venus-Typen sind nicht empathisch, gefühlsduselig oder romantisch – dafür ist der Mond zuständig.
Ich sehe eher das Nemesis-Prinzip als Teil der Waage, da früher Jungfrau/Waage und Teile des Skorpions ja ein Sternbild waren: In der Jungfrau und der Waage herrscht Asträa, die Sternjungfrau – eine mächtige archetypische Figur. In Sumer war sie Inanna/Astarte, die kriegerische Fruchtbarkeitsgöttin, in Ägypten Maat, in Griechenland Dike/Kore/Themis und eben auch Nemesis. Diese etwas sperrige Version der Gerechtigkeit (natürliches Recht) wurde auch in den Mysterien von Eleusis thematisiert. Die Waagschalen, das einzige unbelebte Zodiak-Zeichen sind bereits ein Teil des Nemesis-Aspekts dieser Sternjungfrau, das (Richt)-Schwert bekommen wir dann im Skorpion, denn als Klauen des Skorpions betrachteten die Alten früher das Sternbild Waage.
Jungfrau und Skorpion ähneln sich nicht nur von ihren Glyphen her, das Zeichen wird oft als kleiner Skorpion gesehen – die dazwischen liegende Waage wäre dann so etwas wie das Instrument, dass sich beide teilen. Zwischen der Realitätserkenntnis (Jungfrau) und der Konsequenz (Skorpion) steht sie als Werkzeug der Entscheidung, eher passiv. Der Ausgleich ist also zwangsläufig und bestimmt nicht vom Wunsch nach Kuscheln bestimmt.

Gezählt (Jungfrau)  gewogen (Waage) geteilt (Skorpion) (mene, tekel, upharsin)
(Alb)Traum des Belsazar

Da Jupiter Krisen eher verschlimmbessert und mit Uranus in einer Opposition ein Tauziehen veranstaltet, können wir gespannt sein. Jupiter steht ja nicht für Gerechtigkeit, sondern für die Legislative – der Eid wurde beim Zeus geschworen, die Gesetze stammten von den älteren Titanen (Saturn). Der Saturn blockiert aber den Jupiter in seinem eigenen Zeichen, dem Schützen. Was für Eier-Tänze da wohl aufgeführt werden …? Nicht Jupiter sondern Saturn steht in der Waage erhöht, da er der ursprüngliche Gesetzgeber war. Saturn/Schütze und Jupiter/Waage spiegeln einander sogar ein wenig. Da Jupiter zudem nicht nur von Uranus, sondern auch von Pluto unter Druck gerät, die drei bilden ein sogenanntes T-Quadrat, eine sehr dynamische, harte Figur, wird er nicht sehr förderlich wirken können.

Da sieht es schlecht aus mit Frieden – zähe Verhandlungen und Powerplay garantiert, gerechterer Verteilung der Wirtschaftsgüter oder Machtverhältnisse.
Balanzieren kann sie ja immerhin, die Waage – das lässt hoffen, dass nach allen Schwankungen und Ausschlägen am Ende doch noch ein fairer Deal zustande kommt, und dass die jupiterianische Expansion im Sinne von gerechtem Ausgleich im grossen Stil stattfindet. Grosszügigkeit, für die der Olympherrscher auch bekannt ist, wäre von allen Seiten angebracht. Oder die ganze Jupiterblähung endet wegen mangelnder Entscheidungskompetenz in der Waage  mit einem furchtbar stinkendem Furz, wenn er dann in den Skorpion wechselt, der stachelschwänzige Herrscher im 8. Haus ist unter anderem auch  für solche Enddarmprodukte zuständig.  Vielleicht hilft ja Kümmel dagegen, das alte Hausmittel gegen üble Winde, ein Gewächs des Merkur, dem astrologischen Gegenpol des Olymp-Bosses.

Posted by on November 24th, 2016 Kommentare deaktiviert

Mandala im November: Kissed By Fire

fiery_kiss_by_scrano-d9bmzx9

Kissed by Fire, wie das Innere einer Chlilischote.
©scrano 2015

Chili con Carne, Zutaten für 4-6 Personen:

  • 200 g rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 EL Raps-Öl
  • 500g  Hüftsteak vom Rind
  • 250g Schweineschulter
  • 500g San Marzano Tomaten, frisch oder gefroren**
  • 1 gr. Dose Kidneybohnen
  • 2 Chilischoten frisch oder eingelegt ***
  • 1 EL Agavensirup
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 grosse Karotte
  • 1 Stange Lauch
  • 1 kleine Dose Maiskörner
  • Gemüsebrühe

Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch abhäuten, fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch bei kleiner Hitze darin glasig dünsten. Fleisch abspülen und in etwa 2 cm grosse Würfel schneiden oder vorgeschnitten bestellen. Zu den Zwiebeln geben und anbraten. Tomaten vierteln oder küchenfertige Gefrierware zum Fleisch geben. Karotte in Scheiben schneiden, Kidneybohnen in ein Sieb geben und gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Abtropfen lassen und zusammen mit den Möhrenscheiben unterheben. Chilischoten entstielen und entkernen, dann fein zerkleinern****.  Sirup  und Kreuzkümmel zugeben. 90 min  bei geringer Hitze sanft schmoren. Lauch putzen, waschen und abtropfen lassen. In sehr dünne Ringe schneiden zum Chili geben und nochmals 15 min. garen. Mit Gemüsebrühe abschmecken. Maiskörner unterheben, kurz erhitzen, dann  servieren.

Dazu passt Fladen-Brot, in Mexico isst man bittere Schokoplätzchen zum Chili.

**Ich friere meine Tomaten küchenfertig in Stücken ein. Notfalls kann man frische San Marzano Tomaten mit italienischer Dosenware ersetzen: Es ist dieselbe Sorte. Gefrorene haben noch ihre Haut, das macht aber nichts, hier stecken wertvolle Inhaltsstoffe. Die in der Kochhitze zusammengerollten Schalenstückchen kann man sehr leicht herausfischen. Bei pürierten Speisen spielt es ohnehin keine Rolle, im Gegenteil, die Farbe wird kräftiger.

*** je nach Höllenbedarf von grün und mild bis Habanero

****beim Verarbeiten von Chilis empfehlen sich dünne Schutzhandschuhe! Auf keinen Fall ins Gesicht oder gar die Augen fassen. Auch bei Kindern und Haustieren kommen Chili-Streicheleinheiten nicht so gut an.

Capsaicin - Scharfstoff der Chilis. quelle:wiki


Capsaicin – Scharfstoff der Chilis. quelle:wiki

  • Chilis und rotes Fleisch tragen die Signatur des Mars, ebenso Zwiebeln und Knoblauch. Bohnen unterstehen dem Merkur/Jupiter aber auch Mars und Venus. Tomaten als Solanaceen besitzen eine Venus/Pluto Charakteristik, mit ein wenig Saturn/Mond.
  • Chilis enthalten den Scharfstoff Capsaicin, das eine schmerzlindernde Wirkung hat: Durch den durchblutungsfördernden Effekt werden Muskelverspannungen gelindert und Entzündungsstoffe aus dem Gewebe abtransportiert. Zudem erfolgt durch die starke Reizwirkung eine Ausschüttung von Endorphinen. Es gibt Schmerz-Salben mit dem Wirkstoff auf Vaseline-Basis: Finalgon etwa, leider nicht mehr in der Variante  “extra stark“. Allerdings sind sie nichts für Empfindliche – sie brennen anfangs heftig. Wärmepflaster enthalten ebenfalls Capsaicin.
  • Habaneros gehören zu den schärfsten Chilis. In den Samen und Samenleisten können Konzentrationen von bis zu 1500 ppm Capsaicin vorkommen. Die auf der Scoville-Skala (Schärfe-Index für Speisen) gemessenen Werte für Habaneros betragen bis zu 577.000 Einheiten. Der Geschmack ist, wenn man noch was wahrnimmt, tropisch-fruchtig. In Mexiko, Brasilien und Peru sind Habaneros fester Bestandteil der Küche. Durch ihre bakterizide und wurmtreibende Wirkung helfen sie auch  bei den in den Tropen häufigen Darmparasiten und Durchfallerkrankungen wie Montezumas Rache. Da scharfe Speisen schweisstreibend sind, erfolgt auch eine wohltuende Abkühlung des Körpers in dem heissen Klima Mittel- und Südamerikas.
  • Chili gehört zu den Aphrodisiaka, besonders in Verbindung mit Kakao, entweder als Heissgetränk oder in Form leckerer Pralinen: Man denke an Juliette Binoches kulinarische Verführungskünste im romantischen Film “Chocolat“.

 

Aus Köhler's Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen mit kurz erläuterndem Texte. (1887).

Aus Köhler’s Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen
mit kurz erläuterndem Texte. (1887).Chilipaprika-Pflanze

Der Ursprung aller Paprikasorten ist Mittel- und Südamerika, mit einem Verbreitungszentrum in Brasilien und Bolivien. Der Ursprung der Kultivierung lag dabei je nach Art vermutlich in unterschiedlichen Regionen, in Mexico, den Anden oder am Amazonas.  Der Anbau ist schon sehr alt, es konnten archäologische Belege gefunden werden, die beweisen, dass Paprika bereits um 7000 v. Chr. als Nutzpflanzen dienten. Auch die regelrechte Sortenzüchtung schätzt man auf wenigstens 5000, erste grossflächigere Anbauversuche sogar auf 6000 Jahre.
Im Laufe der Zeit wurden immer mildere und fleischigere Sorten selektiert, die dann unseren heutigen Gemüsepaprika entsprechen.

***”Finalgon extra stark” ist in österreichischen Apotheken noch online erhältlich – also für Rückenschmerzgeplagte gibt es doch Hoffnung! Das normale Finalgon ist so läppisch, das kann man glatt in die Tonne treten. Auch als Aufwärmsalbe für Sportler zu verwenden – allerdings: Keine heissen Duschen auf die behandelten Stellen!

 

Posted by on November 14th, 2016 Kommentare deaktiviert

Sieben Todsünden: Luxuria – Lust – Venus

Die Sieben Todsünden:

Superbia
1. Hochmut (Eitelkeit, Übermut), Übermass an Sonne
Avaritia
2. Geiz (Habgier), die dunkle Seite des Saturn.
Luxuria
3. Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren), Thema des vorgestellten Fraktalbilds zum Schattenaspekt der Venus.
Ira/Furor
4. Zorn (Wut, Rachsucht), Schatten des Mars
Gula
5. Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)
Invidia
6. Neid (Eifersucht, Missgunst), Dämon des Merkur
Acedia
7. Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens), negative Form des Mondes
  • Die planetaren Prinzipien in der Darstellung der Todsünden sind hier zu finden.
  • Der Schatten der Venus zeigt sich in ausgeprägter Genusssucht, Gefallsucht, Opportunismus und Entscheidungsschwäche, sowie in übertriebener Eitelkeit. Eine elevierte schlecht gestellte Venus hatte Heinrich der VIII. Eine dominante schlecht gestellte Venus prägte Adolf Hitler. Es gilt das eigene Lustprinzip in den Mittelpunkt zu stellen und alles andere ihm zu unterwerfen. Beziehungen können zu Abhängigkeit führen, Soziopathie ist ebenso ein Schattenthema der Venus.
  • Venus Pandemos (im Stier)  bringt das Verhaftetsein in allen weltlichen Dingen, so dass eine körperliche Genuss-Sucht entsteht, wobei nicht so sehr das Verschlingen, sondern die Maximierung des Empfindens (Venus regiert Geruchs- und Geschmacksempfinden) im Mittelpunkt steht. Auch die übersteigerte Libido, bei der der rein körperliche Akt in den Vordergrund rückt, wird von Venus Pandemos regiert. Der Schatten dieser Venus ist besonders in der Sucht nach immer mehr sinnenfrohen Belohnungen zu sehen, die Lust wird zur Last.
  • Venus Urania (in der Waage), hier zählt die Dekadenz zu den Gefahren, eine Überhöhung der Verfeinerung, der Verkünstelung. Hier drängt weniger die Lust am Körperlichen ins Bewusstsein, eher ein unstillbares ästhetisches Geschmacksempfinden, das nie vollständig befriedigt werden kann. Das Lustempfinden kommt aus der Perfektion, der Unterwerfung unter den Kult des vollständig Schönen.
Luxuria

Luxuria, Asmodeus – Dämon der Venus – Wollust
Voluptas ©scrano 2014

Die Symbolik der “Sieben“. gibt es schon im Zusammenhang mit Lastern in der babylonischen und persischen Zeit. Es wird vermutet, der Ursprung der Todsündenlehre liege im Motiv der vorgeburtlichen Seelenreise. Bevor die Seele in die Welt der Materie  eintritt, müsse sie sieben Himmelssphären durchwandern. In jeder nehme sie einen guten Geist in sich auf, aber auch einen schlechten. Gebräuchlich war auch eine Zuordnung der Todsünden zu den Wochentagen: Am Sonntag bedrohe Stolz den Menschen, wenn er sich in der Messe Gott nicht unterwerfe. Tag des Neids sei der Montag, des Zorns der Dienstag. Die Trägheit, speziell die spirituelle, bedrohe den Menschen am Mittwoch, weil er zeitlich am weitesten vom Sonntag entfernt ist. Wenn der Mensch seine Gottnähe verloren habe, sei er am Donnerstag gefährdet, nach materiellen Gütern zu gieren, und sich am Freitag, wenn er dem Fasten verpflichtet wäre, der Völlerei hinzugeben. Wollust ist die Sünde des Samstags. Diese Form einer Korrespondenz-Lehre steht aber im Widerspruch zu der Hermetischen Zuordnung der Sünden zu den Tagen und ihren Planetenentsprechungen. Sowohl in der gnostischen, der hermetischen als auch gemäss der klassischen Moraltheologie sind die “Sieben Todsünden” weniger in Handlungen begründet, sondern Dispositionen: Persönlichkeitsstörungen oder Charakterdefizite. Deshalb kann man sie auch nicht beichten. Sie legen erst den Keim der Unmoral und sind die Ursache der späteren verwerflichen Akte. Astrologisch und psychologisch stellen sie die Schattenthematik der entsprechenden planetarischen  Archetypen dar.

Luxuria, Jaques del Ange.quelle wiki.

Luxuria, Jaques del Ange.
Ashmolean Museum. quelle wiki.

 

Posted by on Oktober 16th, 2016 2 Comments

Heilpflanzenwelt im Oktober: Signatur der Venus

venus_by_scrano-d901zdz

Rosenblütenblätter und Goldener Schnitt – typisch Venus
Passion Dance ©scrano 2013

Die Venus ist der hellste Stern am Himmel und hat eine Umlaufzeit um die Sonne von 225 Tagen. Sie ist das Symbol der Körperlichkeit, der Ausgleichung und das erotische weibliche Prinzip.

Venus finden wir in unserem Sinn für Ästhetik, Schönheit und Balance und sie trägt dazu bei, dass wir geniessen können, unsere Sinnlichkeit entdecken. Sie hält den Spiegel, nicht aus Eitelkeit, sondern um uns das Du erleben zu lassen: So sehen Dich die Andern!  Venus ermöglicht uns, Beziehungen zu Mitmenschen aufzubauen, uns zu sozialisieren, zuerst mit dem Partner, dann in einer Gemeinschaft. Sie ist aber auch die sanftere Seite des Marsischen Begehrens, sie lockt und verführt. Und sie kann auch gefühllos erscheinen und materialistisch. Wer Romantik will, muss sich nach der Mondin umschauen – sie ist die Seelenvolle, Venus herrscht auch über den Ehevetrag (Stier)  und kennt Paragraphen und Gerichtsaal (Waage). Ihre Elemente sind Erde und Luft – ohne Wasser sind sie unfruchtbar, ohne Feuer kalt.

frail_beauty_by_scrano-dagsgnc

Nelkenwurz im Garten – ein Rosengewächs.
Venus/Mars und Merkur/Jupiter.

Pflanzen, welche hauptsächlich eine Venussignatur tragen, haben üppige Blüten- oder Fruchtbildung, süßen oder milden Geschmack und man findet sie in sanften, fruchtbaren und harmonischen Landschaften. Von eleganter und einladender Gesamtwirkung, regelmäßig gezahnte Blätter (Nierenform, Herzform), saftige Blätter, Blattrosetten, üppige Blütenausbildung, Blütenfarbe von weiß-rosa bis rosenrot, samtig oft mit sinnlich betörendem Duft. Kennzeichnend ist auch die 5-zählige Blüte.

Ihr Gegenpol sind Mars, wie man besonders leicht in der Rose, aber auch der Brennessel erkennt, und Pluto, der eher subtil daherkommt, wie in den Minzen oder Solanaceen. Während der Widderherrscher oft schon mit Stacheln oder reizenden Scharfsubstanzen auf sich aufmersam macht, liegt Plutos Macht eher in Giften.

  • Alpenveilchen (Pluto, Mond/Saturn)
  • Alraune (Pluto, Mond/Saturn)
  • Anemone – Windröschen  (Mars, Merkur/Jupiter) Der Saft der Pflanze ist ätzend und verursacht Rötungen und Blasen auf der Haut. Die Blätter wurden früher aufgelegt, um Haarausfall und Krätze zu heilen. In der Homöopathie wird Windröschen vereinzelt bei Frauenleiden als auch bei Gelenkrheumatismus und Magenleiden verwendet.
  • Bärentraube (Mars, Saturn/Mond), gegen akute Nieren und Blasenleiden
  • Tollkirsche (Atropa belladonna)  (Pluto, Mond/Saturn), als Schönheitsmittel äusserlich verwendet, als Rauschdroge wirkt sie plutonisch – auch ein atropopäischer Zauber und reichlich giftig. Vorsicht, die schwarzen Beeren schmecken süsslich, daher Kinder vor dem Verzehr warnen.
  • Bergminze (Pluto, Merkur/Neptun), sie wirkt ausgleichend und mild erfrischend, auch andere Minzen haben diese Signatur – sie sind auch Kräuter der Hekate.
  • Birke (Mond/Saturn, Mars), herzförmige Blätter weisen auf Venus, der Marsanteil zeigt sich in den vielen allergenen Pollen der männlichen Pflanze (zweihäusig), und dem belebenden Elixir aus dem Birkensaft, Mond/Saturn in der schwarz-weissen Rinde.
  • Blutweiderich (Merkur/Neptun)
  • Brennessel (Mars),
  • Buche und Maronenbaum (Mars, Merkur/Jupiter)
  • Dachwurz (Mars, Sonne/Uranus) – hübsche Blatt-Rosetten
  • Damiana ( Merkur/Jupiter),
  • Eisenkraut (Mars, Jupiter/Merkur), heilige Pflanze der Kelten, aber auch die Griechen und Römer reinigten damit ihre Altäre.  Im alten Ägypten wurde die Träne der Isis genannte Pflanze in kultischen Zeremonien eingesetzt. Es galt als besonders stark atropopäisch. In Wales trägt das Eisenkraut daher den Namen Devil’s bane – Teufelsbann. Auch der Name Eisenkraut selbst lässt sich auf die magische Verwendung dieser Pflanze zurückführen: Sie sollte das beste Mittel gegen Verwundungen durch Eisenwaffen sein, und sie wurde bei der Eisenverhüttung zugesetzt. Echtes Eisenkraut hat zudem in der Pflanzenheilkunde eine lange Tradition, die bis ins Altertum zurückreicht. Es wurden ihm harntreibende (Venus), Gallenfluss (Mars) anregende und antirheumatische Wirkungen nachgesagt. Inhaltsstoffe sind die Iridoid-Glykoside Verbenalin, Hastatosid und neben einer Reihe anderer Verbindungen auch Verbascosid.  Eine schulmedizinische Wirkung konnte nicht gezeigt werden. Eisenkrautpräparate werden heute, wenn überhaupt, nur noch in der Volksmedizin eingesetzt. Trotzdem ist Eisenkraut ist wohl aber ein wesentlicher Bestandteil handelsüblicher Erkältungsmittel. Neuere Untersuchungen belegen allerdings eine schlaffördernde sowie neuroprotektive Wirkungen der Inhaltsstoffe.
800px-Illustration_Verbena_officinalis0

Unscheinbar, aber göttlich – dazu auch heilkräftig: Echtes Eisenkraut.
Venus/Mars, Jupiter/Merkur. quelle:wiki.

  • Erdbeere, (Mars, Merkur/Jupiter) – ein Rosengewächs
  • Feige (Pluto, Mond/Saturn)
  • Frauenmantel (Mond/Saturn),
  • Gamander Echter (Merkur/Jupiter),
  • Geranie (Mars, Merkur) und Storchschnabel
  • Granatapfel (Pluto)
  • Gundermann (Merkur/Neptun),
  • Haselwurz (Pluto, Merkur/Neptun)
  • Haselnuss (Mars, Merkur/Jupiter)
  • Himbeere, Brombeere, (Mars, Merkur/Jupiter),
  • Hirtentäschel, mit Saturn/Mond, ein Frauenkraut gegen zu starke Mensis (Venus/Mond), mit typisch herzförmigen Frucht-Täschchen, es wirkt auch blutstillend bei Wunden (Mars, Saturn) und wurde früher gegen Nierensteine angewendet (Venus/Saturn)
  • Huflattich (Mars, Sonne/Uranus)
  • Kastanie (Jupiter/Merkur, Mars)
  • Linde, mit Pluto als Gegenpol, die Linde hat etwas chtonisches, eine Ausstrahlung von der alten Erdmutter – das lässt auch der Name Lindwurm für Drachen vermuten. Interessanterweise hat Lindenhonig ein feines Minzaroma – Menthe, die Minze trägt ebenfalls eine Venus/Pluto-Signatur.
  • Malve, (Pluto, Mond/Saturn), ihre Schleimstoffe nach einem Kaltauszug helfen gegen Entzündungen, auch innerlich – deutliche Mondsignatur (die stärkere), auch dass man damit eine Art Volks-Schwangerschaftstest durchführte: Eine Malvenpflanze wurde mit Urin begossen, verdorrte sie danach, war man nicht guter Hoffnung. Eine Marienpflanze, eine weitere Mondsignatur. Venushaft wirkt sie gegen Halsschmerzen, Heiserkeit, als Schönheitsmittel und aromatischer Blüten-Tee, der fruchtbarkeitfördernd sein soll, sowie als Zauberamulett: Büschel von Malven hängte man späten Mädchen über das Bett. Malven sind komplett essbar, auch eine Venuseigenschaft – daher der Name Käsepappel. Knospenund junge Triebe  liefern eine Art Pesto, Blätter und Blüten eine dekorative Salatzutat. Junge Samen können auch genascht werden.  Und der Pluto … nun ja, Malvenauszüge lindern auch sehr gut Hämorrhoiden-Beschwerden. Muss ja nicht immer ein Spielverderber sein, der Unterweltboss.
  • Melisse (Pluto, Mond/Saturn, Merkur/Neptun) eine Panacea
  • Nelkenwurz (Mars, Jupiter/Merkur), sie ist ein Rosengewächs, ihre Wurzel riecht tatsächlich nach Gewürznelke. Sie wurde als Aphrodisiakum für Männer eingesetzt. Nelkenwurzöl hilft gegen Zahnfleischentzündungen. Die getrocknete, zu Pulver zermahlene Wurzel galt als Mittel gegen schwarze Magie – ein soganntes Malefizpulver, mit dem magische Schutzkreise gestreut wurden. Um den Hals getragene Wurzel galt als Potenzamulett. Also nicht gleich fluchen, wenn die Nelkenwurz im Garten siedelt.
  • Poleiminze, hier ist Pluto sehr stark aber auch Neptun/Merkur – ein Rauschmittel und eine abortive Droge – erzeugt Schwindel, Übelkeit – besonders das Öl ist toxisch.
  • Quendel (Mars, Merkur/Jupiter), die wilde Variante des Thymians.
  • Rose (Mars, Merkur/Jupiter; Hundsrose auch Pluto), generell prägt Venus in einer Art Grundsignatur alle Rosengewächse – eine grosse Pflanzenfamilie.
  • Schafgarbe (Mond/Saturn, Jupiter/Merkur) – eine Panacea
  • Seifenkraut (Mond, Merkur),
  • Stiefmütterchen (Pluto, Merkur/Neptun),
  • Tausendgüldenkraut (Merkur/Jupiter),
  • Veilchen (Neptun/Merkur, Mars)
  • Weidenröschen, schmalblättriges aus der Gattung der Nachtkerzen, Venus/Mars, Jupiter/Merkur. Hier haben wir ein günstiges Pflänzchen gegen Männerleiden. Mars/Venus helfen gegen nächtlichen Harndrang und Prostataentzündung bzw. Schwellung. Die grosse Schwester, die Nachtkerze (Mond/Saturn, Merkur/Jupiter) hilft Frauen über das Klimakterium.
  • Weissdorn (Mars, Mond/Saturn), gutes Tonikum gegen Altersherzbeschwerden
  • Wiesenstorchschnabel (Mars, Merkur/Jupiter)
  • Zitrone und Orange, Zitrus im allgemeinen (Mars, Sonne/Uranus),
  • Gemüse: Auberginen, Tomaten, Kartoffeln, die als Solanaceen eine Venus/Pluto-Hauptsignatur tragen. Kraut, Spinat, Blumenkohl, Brokkoli.
  • Früchte: Kernobst – wie Äpfel, Birnen, aber auch Aronia und Eberesche, Steinobst – wie Aprikose, Zwetschge, Pfirsich, Kirschen, Beerenobst, wie Brombeere, Erdbeere – alles Rosengwächse.

Der Venus untersteht die Blütenbildung, insbesondere die Blütenmitte mit dem Stempel, aber auch die Frucht, besonders bei Obstbäumen und anderen Rosengewächsen.

becher_malve_by_scrano-daewhrw

Malve – alle Arten unterstehen Venus, Mond/Saturn.
Man beachte die 5-zählige rosa Blüte. Dreilappige Blätter: Jupiter/Merkur.

Zu den Zier- und Duftpflanzen der Venus gehören: Schneeball, Hortensie, Flieder.

Räucherpflanzen, die die Venusaspekte unterstützen, sind Benzoe Siam, Cardamom, Damiana, Frauenmantel, Labdanum, Moschuskörner, Nelke, Rosenblüten, Sandelholz, Vanille,  YlanYlang und Tonkabohne.

gera3

Geranium pratense, in der Volksmedizin gegen Heiserkeit eingsetzt.
Venus/Mars, Merkur/Jupiter, Wiesenstorchschnabel ©beast666 2015

Venusräucherungen sind sinnlich, verführend und aphrodisierend. Sie lassen über die Sinnlichkeit das Göttliche in uns selbst erfahren. Wir brauchen unsere Sinne, um unseren eigenen Körper, die persönliche Existenz auf der materiellen Ebene auch im Wortsinn zu begreifen, und ebenso das was um uns herum vorgeht. Venus herrscht auch über das Selbstwertgefühl, über eigene Werte und wie diese im Spiegel der Mitwelt gesehen werden. Sinnlichkeit und Eros sind auch ein Mittel des Schöpferischen, des Selbstausdrucks, daher steht Venus auch im 5. Haus erhöht. Sie dienen auch der Kommunikation, bereits im Tierreich kann man dies beobachten. Und schliesslich  befähigen sie auch zur Balance von Geben und Nehmen.

fall_annemone_by_scrano-daevfuf

Herbst-Anemone: Venus und Mars/Pluto – fünfzählige rosa Blüte, viele Staubgefässe.
Gegenpol: Giftigkeit und Reizstoffe entlarven Pluto und Mars.
Wie alle Hahnenfüsse trägt sie eine Nebensignatur von Merkur/Jupiter.

Aphrodisiaka sind meistens Speisen, Gewürze, Getränke und Aromen, aber auch Einreibungen und Balsame, die vom Mars und Venus-Prinzip gleichermasen durchdrungen sind. Harmonia war schliesslich die Tochter von beiden Gottheiten.

Der Venus unterstehen zweierlei physiologische Entsprechungen.

Pandemos-Stier: Alles womit wir Nahrung aufnehmen, ausser Zähne (Mars/Saturn): Mund, Speiseröhre, Zunge, Gaumen. Riechschleimhaut und Nebenhöhlen, stimmbildende Organe. Nicht die Schilddrüse, sie ein Merkur-Organ, mit ihrer Schmetterlingsform. Ausserdem regelt sie alle Botenstoffe und die Geschwindigkeit des Stoffwechsels – keine Venus-Domäne.

Urania-Waage: Nieren, Harnleiter, Gleichgewichtsorgane der Ohren – Vestibularbögen. Die Hörknöchelchen und Lagesteinchen sind wieder Sache des Saturn – der steht in der Waage erhöht, interessanterweise. Auch die Nieren können Steine bilden – alle mineralischen Ausbildungen eines Organismus  unterstehen dem Saturn-Prinzip, im Guten wie im Schlechten. Eierstöcke und weibliche Fruchtbarkeit, der Uterus als Hohlorgan untersteht der Mondin. Brüste als erotisches Organ und Milchquelle werden von beiden Prinzipien beherrscht. Die Mondin steht im Stier erhöht, da der nährende Aspekt des Weiblichen und das orale Bedürfnis des Kindes dort realisiert sind.

apple_blossoms_by_scrano-da232t8

Apfelbaum in voller Blüte – Venus in Reinkultur,
Im Herbst trägt er leckere Früchte, deren Kernchen Spuren
von Blausäure enthalten – ein bisschen Pluto muss wohl sein.

Nach alter astromedizinischer Lehre sind folgende Faktoren für Krankheiten zuständig:

  • Der Geburtsherrscher (regiert den ASC)
  • Zeichen des 6.Hauses
  • Planeten im 6. Haus und dessen Herrscher
  • Die klassischen Übeltäter Saturn (der gewichtigere) und Mars
  • Körperliche Dispositionen kann man auch noch am 2. Haus (des Körpers) ablesen

Diese Stellungen zeigen gewisse Neigungen und Veranlagungen bereits im Radix. In früheren Zeiten wurden diese Annahmen auch für die Auswertung der sogenannten Dekumbitur herangezogen: Das Horoskop des Augenblicks, in dem ein Patient sich wegen seiner Krankheit ins Bett legen muss. Eine Radix der Krankheit und ihrer möglichen Prognose. Wie bei allen stundenastrologischen Betrachtungen wurde besonderes Gewicht auf die Stellung des Mondes auch in einem solchen Krankheitshoroskop gelegt, um deren Verlauf einzuschätzen: Letzter Mondaspekt des Dekumbitur zum Mond in der Radix -> Ursache, nächste Mondaspekte -> Krisen, Heilungschancen und Dauer.

Bilder: ©beast666

Zum Schluss noch eins: Ein Heilkräuter-Brevier ersetzt nicht diagnostische Abklärung von Beschwerden durch Arzt oder Heilpraktiker! Viele verordnen immer mehr Naturheilmittel – einfach  direkt nachfragen.
 

Posted by on Oktober 14th, 2016 Kommentare deaktiviert

Magischer Oktober – Weinmond

Oktober - WeinmondFrüher schüttelte er das Laub vom Baum, mittlerweile warten wir bis November.

Oktober – Ernte- oder Rebmond (Weinmond).
Früher schüttelte er das Laub vom Baum, mittlerweile warten wir bis November.
Der Höhepunkt des Sternzeichens Waage. ©scrano 2015

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

Theodor Storm, Oktoberlied

Der Oktober ist der zehnte Monat des Jahres im gregorianischen Kalender. Im Mittelalter galt der Oktober als heiliger Monat, Könige heirateten meistens im Oktober. Neben dem Mai ist er einer der Marienmonate, an denen spezielle Rosenkranzbettage stattfinden. Beides sind Zeiten unter der Herrschaft der Venus, die durch einem eher mondenhaften, harmloseren weiblichen Archetyp ersetzt wurde. Er hat 31 Tage. Hierzulande, und anderen Zeitzonen, in denen im Oktober die Zeit von Sommerzeit auf Normalzeit umgestellt wird, ist der Oktober der längste Monat des Jahres.Die Im alten Jahr der Römer war er der achte Monat – mensis october, wie auch nach der Stellung im Tierkreis, wo der Zyklus am Frühlingspunkt im März startet. Obwohl der Monat nach der julianischen Kalenderreform 46 v. Chr. an die zehnte Stelle verschoben wurde, blieb es bei der alten Namnesgebung, wie auch bei September – December.  Diverse römische Kaiser wie Commodus, Domitian und sogar der Senat versuchten sich an einer neuen Namensgebung, was aber insgesamt wenig erfolgreich war. Die Sonne tritt jetzt aus der ausgleichenden Waage, durch die sie den Hauptteil des Monats läuft, in den Skorpion, mit all seiner Intensität, Wahrheitssuche und Konsequenz. Das Jahr und der Kreislauf der Jahreszeiten nähert sich seinem Ende. Aus der Herrschaft der Venus, die auch über die letzten Erntefeste wacht, wird nun die Regentschaft des Mars(klassisch) oder Plutos, der die Vegetation sterben lässt – Persephone muss ihren Unterweltsthron wieder einnehmen. Das letzte bäuerliche Fest des Jahres:  Die Schlachtung der überzähligen Herdentiere, die man nicht über den Winter bringen kann, am Ende des Monats.

Urdeutsche Namen sind „Weinmonat“ und Gilbhart. Letzterer verweist auf das Sprichwort: “Oktober schüttelt das Laub vom Baum”, weil der Höhepunkt der Laubfärbung und des Falls in diesen Monat fällt. Wegen des herbstlichen Farbrausches wird er deshalb auch häufig als Goldener Oktober bezeichnet. Bei den Jägern wird dieser Monat auch Dachsmond genannt, weil sich der brummelige Grossmarder dann in den Bau zurückzieht. Einen Bezug zum Weinbau hat der Monat natürlich, da in dieser Zeit in allen Anbaugebieten, nördlich und südlich der Alpen die Lese auf Hochtouren läuft. Jetzt wird der Wein gekeltert und bereitet, hierzulande und auch in Frankreich und Italien. Wenn man in die Toskana reist, findet man jetzt das wunderbare Licht und die eindrucksvollen Morgennebel, welche die uralte Kultur-Landschaft so verzaubert wirken lassen. Und wunderbare Ruhe – keine Touristenhorden und genervte Einheimische.

hohen_neuffener_wine_by_scrano-dai5go0

Bacchus Gabe: Hier wächst sie an der Limburg.
Hohenneuffener Täleswein ©beast666 2016

Lostage und Bauernregeln im Oktober: Weinernte und Winterwetter

  • Oktoberschnee tut Mensch’ und Tieren weh – früher Wintereinbruch, schädigt Rüben, Wein und Kartoffeln.
  • Oktober rau, Januar flau. Ein Oktober, bei dem die Mitteltemperatur mindestens 1,5 °C unter dem Durchschnitt liegt, zieht in zwei von drei Jahren einen milden Januar und sogar und in drei von vier Jahren einen milden Februar nach sich.
  • Im Oktober der Nebel viel, bringt im Winter der Flocken Spiel. Ein nebelreicher Oktober begünstigt einen schneereichen Winter. Dies konnte anhand langjähriger Daten mit etwa 60% Wahrscheinlichkeit bestätigt werden. Dabei steht die Aussage in Zusammenhang mit anderen Wetterregeln, die nach einem warmen und sonnenscheinreichen Oktober einen kalten Winter prophezeihen. Infolge solcher Hochdrucklangen im Oktober gibt es morgens oft Nebelfelder.
  • Oktober, der fröhliche Wandersmann, pinselt noch schnell Wald, Heide und Hecken an.
  • Ist der Oktober kalt, macht er Raupenfraß halt – die Insekten sterben oder verkriechen sich in Winterstarre.
  • Bringt der Oktober viel Regen, ist’s für die Felder ein Segen.
  • Fällt warm und trocken der Oktober aus, so schütze vor Winterkälte dein Haus.
  • Hilft der Oktober nicht mit Sonne, hat der Winzer keine Wonne.

1. Oktober: St. Remigius

  • Regen an Sankt Remigius bringt den ganzen Monat Verdruss.  Bischof von Reims. Er hat sich vor allem der Christianisierung der Franken gewidmet und für die Bekehrung der Anhänger des Arianismus eingesetzt – also ein Hardliner und Dogmatiker.

2. Oktober: St. Leodegar

  • Laubfall an Sankt Leodegar kündigt an ein fruchtbar Jahr.give_thanks_by_kmygraphic-d9h710r

4. Oktober: St. Franziskus

  • Sonne an Sankt Franz gibt dem Wein seinen Glanz.

6. Oktober: St. Bruno

  • Sankt Bruno, der Kartäuser, lässt die Fliegen in die Häuser.

9. Oktober: St. Dionysius (Denis)

  • Regnet’s an Sankt Dionys, wird der Winter nass gewiss. St.Dionys heisst die Kirche von Esslingen.
esslingen__st__dionys_cathedral_by_scrano-dae31k2

St.Dionys, Esslingen 12. Jhd.

13. Oktober: St. Koloman

  • Heiliger Koloman schick mir einen braven Mann.happy_harvest_by_kmygraphic-d9ddpgm

14. Oktober: St. Burkhard (Burkard) (Erhebung der Gebeine)

  • Sankt Burkhard Sonnenschein schüttet Zucker in den Wein.

15. Oktober: St. Theresa

  • Zu Theres’ beginnt die Weinles’.

16. Oktober: St. Hedwig und St. Gallus

  • Gießt Sankt Gallus wie ein Fass, wird der nächste Sommer nass; ist der trocken folgt vom Sommer noch ein Brocken.
  • An Sankt Hedwig und Sankt Gall schweigt der Vögel Sang und Schall.
  • An Hedwig bricht der Wetterlauf und hört das schöne Wetter auf.
  • An diesem Tage sollten alle Erntearbeiten erledigt sein, weil von nun an stärkere Fröste zu erwarten sind. Nach dem Gallustag wurde in den Dörfern geschlachtet, denn nun ist es kalt genug, dass sich Pökelfleisch hält. Die Wintersaat wird ausgebracht und das Vieh muss auch in den Tälern in den Stall.
  • Früher durften ab diesem Tage die Armen “Nachlese halten”, das heißt, die übrig gebliebenen Feldfrüchte einsammeln. Im Zeitalter der Erntemaschinen wird auch der letze Krümel noch weggesiebt – wie gedankenlos! Auch Tiere profiteren im Winter vom Zurückgelassenen – in alten Zeiten es gab sogar einen Tag (Samhain, Halloween, 31.10.), nach dem der Mensch nichts mehr von den Feldern holen durfte.

18. Oktober: St. Lukas

  • Ist Sankt Lukas mild und warm, folgt ein Winter, dass Gott erbarm.
  • Sankt Lukas Evangelist bringt Spätroggen ohne Mist.
  • Am Lukastag (18. Oktober) wurden früher traditionell die letzten Kartoffeln geerntet. Auf dem Acker brannte das Kartoffelfeuer, in dem man das welke Kartoffellaub verbrannte. In der Glut haben wir als Kinder übrig gebliebene Kartoffeln gebraten, frisch ausgegraben, grob gereinigt und mit der Schale. Wenn die Kartoffeln außen schwarz gebrannt sind, dann sind sie fertig.

21. Oktober: St. Ursula.

  • Lacht Ursula mit Sonnenschein, wird wenig Schnee vorm Christfest sein.

23. Oktober: St. Severin – Ingress der Sonne in den Skorpion

  • Wenn’s Sankt Severin gefällt, so bringt er mit die erste Kält’.

25. Oktober: St. Crispinus und Crispinianus, Krispin

  • Mit Krispin sind alle Fliegen hin.

27. und 28. Oktober

  • Bevor du Simon (und) Judas (28. Oktober) schaust, pflanze Bäume, schneide Kraut.

31. Oktober: St. Wolfgang

  • Regen am Sankt-Wolfgangs-Tag, gut für das nächste Jahr sein mag.
  • Er war Bischof von Regensburg und gab dem Wolfgangsee seinen Namen. Hier wirkte er als Einsiedler und Missionar. In der sehr alten Regensburger Kirche St.Emmeram hat er seine letzte Ruhestätte. In den Legenden werden wiederholt seine heilkräftige und Böses abwehrende Wirksamkeit sowie seine Fürsorge erwähnt.
  • Ein Heliger für christlichen Abwehrzauber wegen der alten Ahnengeisterkulte am 11. Neumond des Jahres, wie St.Walpurga an Beltane.
Harmonie und Ästhetik - Kennezichen der Venus.Morning Star ©scrano 2016

Harmonie und Ästhetik – Kennzeichen der Venus, wie sie jetzt in der Waage herrscht.
Morning Star ©scrano 2016

Antike Feiertage
- religiöse, staatspolitische, meistens für Cäsar, Augustus & Co, habe ich weggelassen:

  • 11. Oktober – Meditrinalia, Fest der ersten Verkostung und Libation des neuen Mostes
  • 15. Oktober – Equirria, Pferderennen des „equus October“ auf dem Marsfeld, wie beim bayrischen Oktoberfest – möglicherweise durchaus gewollt, da König Ludwig I. ein sehr antikenbegeisterter Monarch war.
  • 19. Oktober – Armilustrium zu Ehren von Mars

Brauchtum

  • In München endet traditionsgemäß seit 1872 das Oktoberfest, mit einem Pferderennen in der ersten Oktoberwoche. Ein solches Rennen zu Ehren der Erntegöttin Ops, der Gemahlin von oktoberfest_by_kmygraphic-d82obdbSaturn oder Consus gab es bereits im alten Rom. Nach der Tradition der Fürsten ihre Vermählungen in den Oktober zu legen, heiratete König Ludwig I. seine Braut Theresia an diesem Datum. Der Platz vor der “Bavaria”, wo die Feierlichkeit abgehalten wurde, heisst seither Theresienwiese.
  • Lichtblauer Montag wurde in Bayern am ersten Montag nach Michaelis (29.9) gefeiert, da die Handwerker wieder bei Licht in ihren Stuben arbeiten mussten. Meistens gaben die Meister den Lehrlingen an diesem Tag frei.
  • Erntedank (erster Sonntag im Oktober) In den Kirchen werden die Ernteeinnahmen gesegnet, ein verspätetes, christliches Mabon. Merklich kühler ist es schon geworden, die Tage werden jetzt immer kürzer, das Sonnenlicht macht sich langsam rar. Trotzdem gibt es auch jetzt etwas zum Feiern. Die Ernte eines langen Arbeitsjahres ist eingebracht und man kann innehalten, sich auch erstmals sammeln und Rückschau halten. Das ist ein Anlass, sich zu freuen, der Natur seinen Dank auszusprechen.
  • Land-Kirchweih Am allgemeinen (bayerischen) Kirchtag, das ist der dritte Sonntag im Oktober und dem darauffolgende Montag wird in den Gemeinden gefeiert, die keinen eigenen Kirchweihtag haben. Da gibt es zumeist Kleckselkuchen mit Zwetschgenmus, Mohn, Käseschmiere, Quark und Streusseln.
  • Reformationstag (31. Oktober) Er erinnert an den Anschlag der 95 Thesen zur Ablasspraxis der Kirche an die Dompforte in Wittenberg durch Martin Luther und somit den Beginn der Reformation. Ausgerechnet an Halloween (31. Oktober) musste der rebellische Augustinermöch das machen … honi soit, qi mal y pense …?
Herbstbepflanzung für Schalen und Kästen.Freiland-Alpenveilchen (Venus/Pluto) sind winterhart.

Herbstbepflanzung für Schalen und Kästen.
Freiland-Alpenveilchen (Venus/Pluto) sind winterhart.

Magischer Oktober – Korrespondenzen

  • Pflanzen: Herbstzeitlose (Pluto/Venus, Merkur/Neptun), Ringelblumen, Astern, letzte Dahlien (Venus, Pluto). Eisenhut (Merkur, Jupiter, Mars/Venus). Minzen, Salbei, Beifuss, Wermut, Disteln, auch die Artischocke. Venus prägt jetzt weniger die Blüten als die Früchte: Rose (Hagebutte), Weissdorn und Schlehe. Alle Rosengewächse (Venus/Mars) tragen jetzt Früchte: Rose, Apfel, Birne, Zwetschge etc. Kürbisse, Weintrauben und Äpfel gibt es jetzt im Überfluss. Letzte Pilze: Maronenröhrling, Parasol, Schirmtintling und Morcheln, sowie der Hallimasch. Die Immergrünen: Efeu, Haselwurz, Nadelhölzer fallen stärker ins Auge.
  • Baum: Walnuss, Ess-Kastanie, Haselnuss: Merkur, Jupiter, bei letzteren auch Mars/Venus – Nüsse und Maroni dienen dem Wintervorrat – in Weinbau-Regionen werden jetzt aus Edelkastanien Pürree, Süsswaren ungive_thanks_by_kmygraphic-d9ccn4id Mehl hergestellt. Das Mehl war früher ein Grundnahrungsmittel der unteren Schichten. In der Toskana, am Monte Amiata, einem alten Vulkanschlot wachsen besonders viele Maronenbäume, deren Kastanien jeder ernten darf. Hier ist eine der ärmsten Gegenden Oberitaliens und der Umstand hat zur Bildung einer dörflichen Gemeinschaft am Berghang geführt, die streng nach christlichen und kommunistischen Prinzipien lebt. Eibe  (Pluto/Venus), Erle (Neptun, Merkur, Pluto/Venus).
  • Duft: Ylang-Ylang, Benzoe, Patchouli, Rose (Venus), Minze, Oppoponax, Wermut, Beifuss, Piment, Ingwer (Pluto/Mars)
  • Gottheiten: Venus, Isis, Inanna, Erzulie, Freyja, Rhiannon, Themis, Asträa, bis zum Zodiakwechsel am 21.Oktober, dannach Osiris, Pluto/Hades, Hekate, Gwyn ApNudd, Cerrnunos, Carnayna, Cerridwen, Morrigan, Freya(Hel), Kali, Shiva
  • Zodiak:
    • Venus Urania (Waage), Yang/masculin, cardinal, Luft
    • Mars im Nachthaus, Pluto (Skorpion), Yin/feminin, fix/Wasser
  • Steine: Rosenquarz, rosa Turmalin, Blutstein (Waage), Hämatit, Granat, Jaspis (Skorpion)
  • Metall:   Kupfer – Venus, Eisen – Mars/Pluto
  • Kristalle: Rosenquarz, Smaragd, Opal, Ametrin, Topaz, Cairngorm, Alexandrit
  • Farben:  rosa, hellgrün, (Waage), Rostrot, braun, schwarz (Skorpion)
  • Elementale: Sylphen (Luft), Undinen (Wasser)
  • Tiere: Letzte Fledermäuse und Spinnen – ihre Netze prägen den zu Ende gehenden Altweibersommer, Dachs, Igel – sie rüsten sich für den Winterschlaf, Eichhörnchen – sie sammeln jetzt Vorräte, Kauz, Uhu und Raben – die klassischen Spuktiere zu Halloween – natürlich darf die schwarze Katze nicht fehlen … merrrroww!
  • Mythologische Tiere: Waagschalen (Waage), Skorpion, Manticore, Phönix
Oktoberspaziergang

Vom Herbstlaub gefiltertes Licht:
Oktoberspaziergang ©beast666 2015

Oktober-Rituale

  • Samhain, Halloween und All Hallows Eve. Samhain (ausgesprochen ‘Sau-wen’) heisst eigentlich schlicht Sommerende. Es war ursprünglich eher ein feierliches Fest zum Gedenken der Ahnen, als eine Kindergruselparty, wie in USA: Man gedenkt der Vorfahren und besonders der Menschen und Tiergefährten, die im gleichen Jahr die Jenseitsreise angetreten haben. Aber über das Brauchtum zu diesem Fest gibt es noch ausführlichere Artikel, wenn die Zeit näher rückt. An allen Erntefesten, aber besonders an diesem letzten, glaubte man in der Antike stünde der Schoss der Erde offen “Mundus Cereris Patet, oder der Schleier zwischen der diesseitigen und jenseitigen Welt würde dünner.
    Ein Kerze im Fenster, mit den Speisen der Ahnen: Nüsse und Äpfel,  ist eine Form des Gedenkens und des Bewusstseins, dass geliebte Familienmitglieder und Freunde im Herzen der Zurückgebliebenen weiterleben.
  • Kräuter zum Räuchern: Patchouli, Beifuss, Heidekraut, Minze, Oppoponax
  • Schrein: Eicheln, Bucheckern, kleine Zieräpfel, Zierkürbisse, schöne Herbstblätter, Efeuranken.
  • Kerzen: Gold, dunkelgrün, rosa, braun – silber, schwarz und goldorange für Samhain. Keramik-Teller mit farbigen Teelichtern, ein wenig Herbstdeko und ein paar Tropfen passender Duftöle wärmen die Seele und stimmen auf die dunklere Jahreszeit ein.
  • Für ein gemeinsames Erntedank- und Ahnenfest: Kürbis, selbstgemachtes Nussbrot, Süsskartoffelpürree, Kastanienkuchen, Würzwein oder Cidre, Mohnkuchen, Schweinebraten, Rosmarinkartoffeln.
  • scarecrow_by_kmygraphic-d9bvm7bEin bisschen Zeit für Ausgleich und Vorfahren: Rituale für einen gerechten Ausgleich, eine Rückschau und Familenangelegenheiten aus der Vergangenheit, die noch in die Gegenwart hineinwirken. Balance mit der Natur und die Bewusstmachung, dass alles Handeln Konsequenzen hat. Alte Bindungen und Blockaden auflösen. Erforschung des eigenen Schattenthemas und Befreiung von Ängsten. Akzeptanz der Vergänglichkeit und Hoffnung auf eine Wiederkehr des Lebens.

Im Heim

  • Herbstdeko selbermachen: Erntekränze fertigen,  Kürbisse schnitzen, Herbstblätter, Trockenblumen, Hagebutten und Kastanien sammeln…
  • Sommerklamotten ausräumen, von nun an werden Pullis gefragt sein. Keine Kauforgie starten, schaut lieber nach, was da noch vom letzten Jahr vorhanden ist!
  • Der letzte Fensterputz und Grossreinemachen vor dem Winter.

Im Garten

  • Wenn das Laub von den Bäumen fällt, muss ein Teil davon weg – bloss nicht diese amerikanischen Laubbläser !!!!!
  • Gute Idee: Mit dem Rasenmäher und einem angehängten Korb darüber fahren, dann wird das Laub gleich geschreddert, eingesammelt und kann auf den Kompost! Nur bei trockenenm Laub!
  • Kleine Laubfeuer, wenn erlaubt, liefern Asche für den Komposter. Einen Reisig- und Laubhaufen für den hoffentlich vorhandenen Igel als Überweinterungsquartier nicht vergessen!
  • Reife Komposter ausleeren, Erde aufhäufeln
  • Herbstschnitt der Rosen – auf die Hälfte kürzen, bei Kletterrosen alte verholzte Triebe entfernen – erkennt man an dunklem Kern der Zweige.
  • Blumenzwiebeln setzen und Stauden teilen und pflanzen. FallsIhr  einen Kamin/Kachelofen habt: Holz an trockenem Plätzchen aufstapeln.
  • Blumenkästen von der verblühten Sommerbepflanzung säubern und frisch dekorieren. Heide, Gartenalpenveilchen, Sedum, Efeu, Herbstastern, Purpurglöckchen sind schön und dauerhaft.
  • Kübelpflanzen (ausser Oleander, älterer Zitrus, Rosmarin und Hortensien) einräumen
  • Gewächshausgemüse (Tomaten, Zucchini, Auberginen, Paprika) wird abgeerntet – Endivien und Petersile, Schnittlauch werden gepflanzt für den Winter
  • Kürbisse sind reif
  • Kaltkeinemde Blumen aussäen
  • Es gibt jetzt Äpfel, Birnen für Saft, Kompott. Aus dem reichlich anfallenden Kernobst lassen sich Kuchen und Tartes und Apfelmus bereiten, auch gut zum Einfrieren!
 

Einen bunten Herbst mit viel Oktobersonne und leckerem Wein oder Cidre,
ein inspirierendes Samhain und gelungenes Halloween

wünschen Euch

Ambrosia und Abraxas

toamna__autumn__150_by_kmygraphic-d977pyf

***Wenn Euch mein Oktober-Bild gefällt: Nicht einfach downloaden, für einen ordentlichen Druck ist die Auflösung sowieso zu schlecht. Hier könnt Ihr sehen, wieviele Einzelteile hier eingeflossen sind, die teilweise auch von anderen Künstlern kostenlos zur Verfügung gestellt wurden:
Oktober, Digital painting, photomanip, smudge painting. © scrano 2015
Deren Galerien in deviantart sind auch einen Blick wert, einfach den entsprechenden Links folgen. Freundlichkeit sollte belohnt werden, in diesen Zeiten der copyright – Gier.
 

Posted by on Oktober 1st, 2016 Kommentare deaktiviert

Zodiak amourös: Venus in den Zeichen

turmoil_by_scrano-d846wbq

 

Die Venus in den Zeichen des Zodiak:

  • Venus im Widder: Talk dirty. “Kosenamen” wie “Bitch, Torte, Schnecke”. Die Vorstellungen von romantischer Zweisamkeit: Ein Ausflug mit einer Harley oder vielleicht einem Kampfjet. Armdrücken oder Haarverwuscheln als Ausdrück von Zärtlichkeit. Sei ein Gewinner und eher fordernd, der Flirt gleicht mehr einem Wettkampf, bei dem Du auch notfalls nicht nach den Regeln spielst. “Im Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt”, ist das Motto der Widder-Venus.
  • Venus im Stier: SCHOKOLADE!  Ein paar hübsche Dinge und ein gefälliges Ambiente am Ort des Stelldicheins sind auch keinesfalls fehl am Platz. Sei adrett und vor Allem verwende ein gutes Duftwässerchen. Diese Venus liebt auch durch den Geruchs-Sinn. Eine gemeinsame romantische Unternehmung wäre ein Spaziergang in der Natur, gleich nach einem Regen, wenn es nach Gras und Erde riecht und die Vegetation besonders üppig erscheint.
  • Venus im Zwilling: Sende romantische oder erotische Botschaften, auch durchaus altmodische Briefe. Nutze das Netz als “Postillion d’ Amour”, aber schütze Deine Privatsphäre. Wahrscheinlich hat er/sie tausende Facebook-Freunde! Sei witzig und intelligent. Sprich über Literatur und Theater. Angesagt ist auch ein Ballett-Besuch oder ein Musical, solange es nicht kitschig ist. Finde Dich mit einer Hundertschaft an Konkurrenten ab!
  • Venus im Krebs: Koche für den/die Angebetete(n). oder besser lasse sie/ihn für Dich kochen.  Erscheine bemutterungsbedürftig. Sprich positiv über Familienbande ind lästere niemals über Mutti. Unternimm  einen Ausflug ans Meer, das bringt auch die Fische-Venus in romantische Stimmung. Überhaupt ist die Möglichkeit einer Gemeinsamkeit mit den anderen Wasserzeichen gross.
  • Venus in Löwe:  Erzähle Schmeichelein, wie einzigartig sie oder er ist. Schenke üppige Rosensträusse und wertvolle Präsente. Sei ein gutes Publikum: Applaus, Applaus, Applaus! Lass Dich von ihrem Glanz bestrahlen.
  • Venus in Jungfrau: Die mit der Check-Liste! Arbeite hart. Zeige Fleiss … NEIN, mehr Fleiss! Lobe ihren Haushalt, beim Mann: Lobe seinen Ernährungsplan und sein Gesundheitsbewusstsein.  Ignoriere ihre Nörgeleien. Venus in Jungfrau schmilzt dahin, wenn Du viel verständnisvolle Einfühlung zeigst, und Geduld: Wasser- und Erdzeichen an die Front! Luft- oder Feuerzeichen ? Nur nicht den Mut verlieren! Arbeite in einer sozialen Einrichtung.
  • Venus in der Waage: MEHR SCHOKOLADE!  Zeige Klasse und Stilgefühl. Gutes Aussehen und eine melodiöse Stimme sind ebenfalls ungemein hilfreich. Sei kunstsinnig, aber auf adrette, nicht chaotische Weise. Schmücke Dein Heim. Arbeite für die UN. Keine Chance für Freunde schriller Unterhaltung oder von wochenlangen Outdoor-Trips.
  • Venus im Skorpion: Lies ihre/seine Gedanken. Kenne auf mysteriöse Weise alle ihre tiefsten Geheimnisse. Erzähle ihnen Deine eigenen, besonders die unangenehmen. Ach, ja: Besorge Dir Handschellen, am Besten mit Pelz … und andere Spielsachen !
  • Venus im Schützen: Nimm sie/ihn auf ein Abenteuer mit, am besten mit fremdländischer Exotik – z.B. Rio oder unternimm einen spontanen Ausflug in die Natur. Bring sie zum Lachen, zeige viel Humor. Suche nach dem tieferen Weltsinn, während Du mit ihr/ihm die Piste Eures New Age Ski Resorts hinunterwedelt.
  • Venus in Steinbock: Reiche Eltern sind hilfreich. Sei selber reich oder einflussreich. Lass Dir betonte Wangenknochen beim Schönheitschirurgen machen. Lies “Lady Chatterly’s Liebhaber” als Ratgeber. Zeige Selbst-Disziplin und Ehrgeiz.
  • Venus in Wassermann: Stell sehr deutlich klar, dass Dir Freundschaft ZUNÄCHST wichtiger ist als Sex. Ignoriere das Dutzend anderer “Freunde” – besonders die schrägen Typen.  Führe eine Fernbeziehung über das Internet, das funktioniert auch bei Schütze-Venus, wenn Du deren promiskuitive Einstellung erträgst. Versuche es mit einer ausschliesslich virtuellen Beziehung.
  • Venus in Fische: Sei das Opfer – tragisch, mit dramatischer Vergangenheit. Aber Vorsicht, sie entschlüpfen sehr schnell, oder werfen mit Nebelkerzen. Am Ende landest Du selbst im Netz. Hole Dir von Überlebenden einer Neptunbeziehung Ratschläge. Entzünde psychedelisches Räucherwerk und besuche mit ihm/ihr eine Seance.

Ein wenig von den unterschiedlichen Ausprägungen der Venus durch die Zeichen spüren wir ALLE auch während der Transite des Beziehungsplaneten. Besonders bei den fünf starken pythagoreischen Aspekten (Konjunktion, Quadrat, Opposition, Trigon, Sextil) zu signifikanten Punkten unserer Radix.

miaeew

Posted by on September 29th, 2016 Kommentare deaktiviert

Venus in der Waage: Die spielerische Verführung

Seduction ©scrano 2014

Seduction ©scrano 2014

Venus in der Waage
Da die Venus hier eines ihrer Domizile hat, nehmen zwei Dinge natürlich einen besonders hohen Stellenwert ein: Liebe und Schönheitssinn. So fallen auch alltäglichste Begebenheiten noch unter das Kriterium einer sinnlich-ästhetischen Bewertung. Geschmackliche und erotische Übereinstimmung spielen bei der Partnerwahl der Waage-Venus eine herausragende Rolle. Besonders werden das äusserliche Erscheinungsbild und das Auftreten des Kandidaten einer kritischen Prüfung unterzogen. Was die erotische Annäherung betrifft: Es handelt sich hier um Venus Urania, die luftig-kühle. Sie beherrscht perfekt den spielerischen Flirt, auf glühende Leidenschaft wartet man eher vergebens. Allerdings ist mit Eifersucht durchaus zu rechnen, Frau Venus mag keine Rivalen. Dafür tut sie sich selbst schwer mit der Entscheidung, ob sie es nun ernst meint oder nicht.

Wichtige Gesichtspunkte im Zusammenleben sind Fairness, Gerechtigkeit, Friede, Harmonie. Menschen mit Venus in der Waage mögen es, wenn man zu ihnen nett ist.

Frauen haben häufig eine feminine Anmutung, wirken aber manchmal zu gestylt und ein wenig unnahbar perfekt. Kunstvolle Erscheinung sollte nicht in Künstlichkeit ausarten. Venus in der Waage steht im Luftelement, daher ist sie trotz aller ästhetischer Anmut auch kopfgesteuert. Ihre Schwäche ist der schöne Schein und ein Hang zu Eitelkeit. Unterstützt wird dies durch das eigene gute Aussehen, das die Waage-Venus hervorbringen kann. Auch bei Männern.

Männern mit Venus in der Waage sind in Beziehungen Harmonie und feminine Ausstrahlung ihrer Partnerin sehr wichtig. Sie bevorzugen Aufrichtigkeit, Zusammenarbeit und gemeinsame Unternehmungen, allerding nicht gerade Dschungelexpeditionen!

In der Waage liebt die Venus die Begegnung mit schönen Dingen und ihr maximaler Genuss liegt im ästhetischen Erlebnis, auch in der Erotik. Sie weiss daher eine subtile, verspielte Verführung nach allen Regeln der Kunst zu schätzen. Ihre Farbe ist eben Rosa und nicht das leidenschaftliche Rot der Skorpionvenus oder der Widdervenus.  Wenn diese Venus zu echtem emotionalen Interesse am anderen in der Lage ist, überwindet sie ihre Oberflächlichkeit und ist bereit zur Echtheit und Dauerhaftigkeit.

 

Bouguereau 1825-1905) The Birth of Venus (1879)quelle:wiki

Bouguereau 1825-1905) The Birth of Venus (1879)
Anmut, Bezauberung … und Eitelkeit quelle:wiki

Posted by on September 26th, 2016 Kommentare deaktiviert

All about …Venus

mmm Kopie Kopie

Schön, launisch und manchmal gefährlich: Madame Venus.
Venus rising ©scrano 2016

Jetzt mit der Sonne in der Waage oder im Stier, ist wieder die Zeit der Venus/Aphrodite, Hathor oder Innana/Ishtar angebrochen:

venus

Buntschillernd und höllisch heiss: Mit ihrer hohen Albedo spiegelt der erdgrosse Schwesterplanet das Sonnenlicht perfekt. Daher erscheint uns der “Abendstern” oder “Morgenstern” auch strahlend hell.  In der Antike hiess er deshalb Phosphoros, der Leuchtende oder als Verkünder Morgenröte auch Lucifer, der Lichtbringer.Wie der andere feminine Archetyp des Zodiak, der Mond, hat die Venus Phasen.

Die zugehörigen Zeichen, in denen sie ihr Domizil hat:

 

Animation:sevenoaksart

 

Posted by on September 24th, 2016 Kommentare deaktiviert

22.9.2016: Ingress der Sonne in die Waage

model: blu dance by oldhippieart

Jetzt herrscht Venus Urania, die luftige Ästhetin.
Levitation ©scrano 2016, model: blu dance by oldhippieart

Sonne in der Waage – make love, not war. Ausführliches zum Zodiakzeichen in all seinen Aspekten.

Mythologie und Archetypen zum Waage-Zeichen

 

Yin/Yang – Fraktal: Lizard Love

Einige Schlüsselworte zum Zeichen Waage (Libra):

  • Herrscherin: Venus Urania
  • Element: Luft
  • Modalität: Kardinal
  • Deszendent – 7. Haus

Während der vier Wochen, in denen die Sonne durch die Waage läuft, könnt ihr  hier weitere Artikel zu den Themen des Zeichens: Venus, Ausgleich, Balance und Gerechtigkeit, aber auch zu den Korrespondenzen (Signaturen) finden.

Symbolblume der Venus - die Rose. Hier gleich in der Farbe der Waage: Rosa. Nostalgia III ©beast666 2015

Symbolblume der Venus – die Rose. Hier gleich in der Farbe der Waage: Rosa.
Nostalgia III ©beast666 2015

Posted by on September 22nd, 2016 Kommentare deaktiviert